Deutschland
Spiele-Empfehlungen

Frantic, Coloretto, Scout: Die besten Kartenspiele - das sind unsere Tipps

Kartenspiele laufen oftmals unter dem Radar und werden nicht als vollwertige Gesellschaftsspiele wahrgenommen. Dabei bieten Spielkarten nicht nur jede Menge Vorteile, die Spieleautoren und -verlage bringen ständig neue Ideen auf den Markt. Wir haben einige Kartenspiele getestet, die uns besonders viel Spaß machen.
Spiele-Test "Frantic": das hinterhältige Kartenspiel
"Frantic" ist ein hinterhältiges Kartenspiel für 2 bis 8 gehässige Menschen ab 12 Jahren und muss 30 Minuten ertragen werden ;). Foto: Stefan Lutter/inFranken.de
+13 Bilder

Spiele mit Karten werden oft unterschätzt. Was vermutlich daran liegt, dass grundsätzlich wohl jeder mindestens ein Kartenspiel beherrscht und als netten Zeitvertreib abgespeichert hat. Außerdem suggeriert ein Stapel Pappkarten in einer kleinen Schachtel schon rein optisch weniger Spielspaß als die große Strategiespiel-Box mit jeder Menge Utensilien. Dabei gilt auch bei Gesellschaftsspielen: Die inneren Werte sind oft wichtiger als die Verpackung. Deshalb ist es Zeit, eine Lanze für Kartenspiele zu brechen - mit unseren Empfehlungen, die bei uns zurzeit immer wieder gerne auf den Spieletisch kommen.    

Mehr als Skat, Uno und Quartett: Warum Kartenspiele mehr Aufmerksamkeit verdienen

Skat und Schafkopf, Uno und Mau-Mau, Quartett und Schwarzer Peter, Rommé und Canasta, Poker und Black Jack - wer eine Liste mit bekannten Kartenspielen* zusammenstellen soll, muss nicht lange nachdenken. Und dennoch steckt in vielen Köpfen von Spielefans eine Unterscheidung zwischen Kartenspielen und "richtigen" Spielen.  Genauso geht es offenbar auch der Spiel-des-Jahres-Jury. Schaut man sich die Listen der Preisträger durch, fällt auf, dass in den zurückliegenden 30 Jahren lediglich ein einziges Kartenspiel zum "Spiel des Jahres" gekürt wurde - Hanabi* im Jahr 2013.  Genauso sieht es beim "Kennerspiel des Jahres" aus, wobei diese Auszeichnung erst seit 2011 vergeben wird. Hier war bis auf "Die Crew*" (Kennerspiel 2020) kein Kartenspiel der Gewinner. Auf der Preisträger-Liste des Deutschen Spielepreises findet man ebenfalls "Die Crew" im Jahr 2020 ganz oben, dann muss man aber schon lange zurückgehen, bis man mit "6 nimmt!*" (Jahrgang 1994) wieder ein prämiertes Kartenspiel entdeckt.

Das ist tatsächlich auch deshalb schade, weil sich Spielerfinder*innen viel Mühe geben, innovative Kartenspiele zu entwickeln - was ihnen mal mehr und mal weniger gelingt.  Aus Sicht der Verlage ist es erst einmal nachvollziehbar, die x-te Edition oder Variation von Uno* zu publizieren. Oder halt Mau Mau* als Extreme-Version*, für Bibi-&-Tina-Fans* - oder mit witzigen "Kackhaufen"*. Wir freuen uns aber in dr Regel viel mehr über originelle Ideen im Spielkartenbereich:  Das - unserer Meinung nach - derzeit beste Stichspiel Skull King* oder die Deckbuilding-Schlachten mit Star Realms*. Oder das süchtig machende Kartenaufdeck-Spiel Skyjo*, zu dem auch die härtesten Spielhasser nicht nein sagen. Und nicht zu vergessen das tolle Push-your-luck-Spiel Port Royal, das es jetzt auch in einer Big Box gibt*,

Für alle diese Spiele gilt im Speziellen, was Kartenspiele im Allgemeinen ausmacht:  Sie sind leicht zu transportieren, eignen sich ideal als kleines Geschenk, sind meist preiswerter als große Spielsets und attraktiv für Gelegenheits- oder Wenigspieler, weil sie - meistens jedenfalls - schnell erklärt und gespielt werden können. Hier sind unsere Tipps für Kartenspiele, die der Redaktionen aktuell besonders gut gefallen:       

1. Beasty Bar

Schöne Idee, witzige Gestaltung, abwechslungsreich und überraschend – Beasty Bar kann ein großer Kartenspaß für zwischendurch sein. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Spielenden nicht zu ernst nehmen.

Beasty Bar: Das Spiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu Beasty Bar im Überblick:
    • Spieleranzahl: 2 bis 4
    • Altersempfehlung: ab 8
    • Dauer: 20 Minuten
    • Verlag: Zoch
    • Autor*innen: Stefan Kloß und Anna Oppolzer
  • Pro:
    • Skurrile Kartengestaltung
    • Originelle Tiereffekte
    • kurze Spieldauer
  • Contra:
    • nichts für Taktiker und Planer
    • hohes Frustpotential
  • Redaktionswertung: 8 von 10 Punkten

Hier geht es zur ausführlichen Rezension von Beasty Bar.

2. Coloretto

Coloretto ist ein Kartenspiel mit leicht verständlichen Regeln, das alle Altersgruppen bei unseren Spielerunden begeistert hat. Ob Zocker oder Sammler, alle kommen auf ihre Kosten und mischen daher gerne die Karten erneut für eine weitere Partie.

Coloretto: Das Spiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu Coloretto im Überblick:
    • Spieleranzahl: 2 bis 5
    • Altersempfehlung: ab 7 (Verlagsangabe ab 8)
    • Dauer: 30 Minuten
    • Verlag: Abacusspiele
    • Autor: Michael Schacht
  • Pro:
    • Sehr schön illustrierte Karten
    • Für Zocker und Sammler
    • Unterhaltsames Familienspiel
  • Contra:
    • Für Zweierrunden eher nicht geeignet
  • Redaktionswertung:  9 von 10 Punkten

Den detaillierten Test zu "Coloretto" findest du hier.

3. Frantic

Wir nennen es das schwarze Uno oder das böse Mau-Mau: „Frantic“ ist ein lustiges Absacker- oder Einsteigerspiel in größerer, fröhlicher Runde mit vorzugsweise mindestens vier Spieler*innen, die sich gerne gegenseitig das Leben schwer machen, und die auch etwas einstecken können, ohne den Spaß zu verlieren. 

Frantic: Das hinterhältige Kartenspiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu „Frantic“ im Überblick:
    • Spieleranzahl: 2 bis 8 
    • Altersempfehlung: ab 12
    • Dauer: 30 Minuten
    • Verlag: Game Factory
    • Autoren: Fabian Engeler, Pascal Frick, Stefan Weisskopf, Pierre Lippuner
  • Pro: 
    • Abwechslungsreiche, freche Sonderkarten  
    • Leichter Einstieg
  • Contra:
    • Bis auf Sonderkarten keine Innovation
    • Bei zwei Personen fehlt der Pfiff
    • Nichts für Zartbesaitete
  • Redaktionswertung: 7 von 10 Punkten

Hier findest du den detaillierten Testbericht zu Frantic.

4. Gegensatz

Zauberduelle auf dem Zeitstrahl – „Gegensatz“ hält zwar nicht, was diese Story verspricht, punktet aber durch originelle Mechanismen-Kombi und eingängige Spielweise. Ein Geheimtipp für alle, die auf der mühsamen Suche nach guten Kartenspielen für zwei Personen sind.      

Gegensatz: Das Kartenspiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu „Gegensatz“ im Überblick:
    • Spieleranzahl: 1 bis 2 Spieler 
    • Altersempfehlung: ab 10
    • Dauer: 20 bis 30 Minuten
    • Verlag: Frosted Games
    • Autor: John Baluci
  • Pro: 
    • Schnell erklärt und schnell gespielt
    • Findiges Spielprinzip
    • anspruchsvoller, als es zunächst den Anschein hat
    • mit Erweiterung für Solospieler
  • Contra:
    • Unscheinbare Gestaltung
    • Aufgesetztes Thema (zeitreisende Zauberlehrlinge) 
  • Redaktionswertung: 8 von 10 Punkten

Hier geht es zum ausführlichen Test von Gegensatz.

5. Half-Pint Heroes

Auch wenn der Einstieg etwas mühsam sein kann - in der richtigen Runde ist der Poker-Stichansagespiel-Hybrid ein echter Knüller. Und: Wir lieben die Optik von "Half-Pint Heroes" so sehr, dass wir für sie einen Extrapunkt vergeben.

Half-Pint Heroes: Das Spiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu „Half-Pint Heroes“ im Überblick:
    • Spieleranzahl: 2 bis 7 Spieler 
    • Altersempfehlung: ab 9
    • Dauer: 30 Minuten
    • Verlag: Corax Games
    • Autoren: Roland Goslar, Johannes Goslar, Søren Schaffstein
  • Pro: 
    • Grandiose Grafik
    • Tolles Spielmaterial
    • Taugt für abendfüllendes Zocken
    • Originelle Poker-/Wizard-Mischung
  • Contra:
    • Braucht Eingewöhnungszeit
    • Schwieriger als gewöhnliche Stichspiele
    • Voller Spielreiz nur zu viert oder fünft
  • Redaktionswertung: 8 von 10 Punkten

Ausführlich besprechen wir "Half-Pint Heroes" hier.

6. Road Trip Europa

Länder besuchen, die lokale Küche kennenlernen, Kulturhighlights und spektakuläre Natur zu entdecken: „Road Trip Europa“ kommt mit wenig Material daher, ist jedoch ein überraschend interessantes Spiel, das sich auch mit zwei Personen gut spielt. Spannender ist es jedoch mit drei bis vier Mitspielenden, die gerne etwas taktisch unterwegs sind.

Road Trip Europa: Das Kartenspiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu „Road Trip Europa“ im Überblick: 
    • Spieleranzahl: 2 bis 4 
    • Altersempfehlung: ab 10 (Verlagsangabe ab 8)
    • Dauer: 30 Minuten
    • Verlag: Game Factory
    • Autor: Scott Almes
  • Pro: 
    • Karten schön illustriert 
    • Punktezählung ist auf den Wertungskarten gut dargestellt
    • hohe Interaktivität zwischen den Spielern
    • gut geeignet zum Mitnehmen
  • Contra:
    • Viele Wertungsmöglichkeiten machen bremsen den Einstieg
    • Bleistifte nicht ideal für Markierungen
    • Auf längere Sicht eintönig
  • Redaktionswertung: 7 von 10 Punkten

Hier geht es zum ausführlichen Test von Road Trip Europa.

7. Scout

Wer einen guten Mix aus Taktik und Kartenglück sucht, ist hier richtig. „Scout“ bringt ein originelles und spaßiges Spielprinzip auf den Tisch, das hervorragend funktioniert und das durch hochwertige Interaktion mit den Gegnern überzeugt. Es ist tolles Spiel, das auch zu zweit Spaß macht.

Scout: Das Kartenspiel bei Amazon ansehen
  • Infos zu „Scout“ im Überblick
    • Spieleranzahl: 2 bis 5
    • Altersempfehlung: ab 12 (Verlagsangabe ab 9)
    • Dauer: 20 Minuten 
    • Verlag: Oink Games
    • Autor: Kei Kajino
  • Pro: 
    • Originelles, neues Spielprinzip
    • Kurzweilig und flott
    • Gut zum Mitnehmen und für zwischendurch
  • Contra:
    • Thema kommt nicht zum Tragen
  • Redaktionswertung:  9 von 10 Punkten

Hier findest du den Test von Scout.

Mehr zum Thema:

Transparenzhinweis: Für das Testen der Spiele haben uns die Verlage Rezensionsexemplare ohne weitere Auflagen zur Verfügung gestellt (Abacusspiele: Coloretto; Corax Games: Half-Pint Heroes; Frosted Games: Gegensatz; Game Factory: Frantic, Road Trip Europa; Oink Games: Scout; Zoch: Beasty Bar).

Versionshinweis: Dies ist keine endgültige Version des Spiele-Überblicks zu diesem Thema. Solange dieser Hinweis im Text zu lesen ist, werden ihm regelmäßig neue Spiele hinzugefügt.

Angebot ausverkauft? Jetzt bei idealo.de den besten Preis für Gesellschaftsspiele finden
 Artikel enthält Affiliate Links