Laden...
Dessau-Roßlau
Ratgeber

Wie ungesund ist abgestandenes Wasser?

Gerade im Sommer ist ein Glas Wasser eine beliebte Erfrischung. Doch bleibt es ein paar Stunden stehen, verändert sich der Geschmack - es schmeckt sauer. Doch ist abgestandenes Wasser ungesund?
 
AdobeStock_Wasser
Ein frisches Glas Wasser schmeckt am besten. Symbolfoto: samopauser/Adobe Stock Foto: Wasser, Trinken, Wasserglas, Leitungswasser, Waschbecken, Trinkwasser Symbolfoto: samopauser/Adobe Stock (189190894)

Früh am Morgen ein Schluck Wasser - direkt aus dem Hahn, oder aus der Glas- bzw. Plastikflasche. Wer sich am Abend vorher bereits ein Glas Wasser vorbereitet hat, wird schnell merken, dass sich etwas verändert hat - der Geschmack. 

Im Gegensatz zu frischem Wasser schmeckt abgestandenes Wasser etwas sauer. Ursache dafür ist eine chemische Reaktion: Das Wasser reagiert mit Kohlenstoffdioxid, wodurch geringe Mengen Kohlensäure entstehen. In Folge dessen sinkt der pH-Wert - das Wasser wird saurer.

Abgestandenes Wasser wird sauer - kaum gesundheitliche Bedenken

Der saure Geschmack wird natürlich von den Geschmacksnerven bemerkt - gerade dann, wenn sonst regelmäßig frisches Wasser getrunken wird. Allerdings gibt es keine gesundheitlichen Bedenken - Abgestandenes Wasser hat keine Auswirkungen auf den Magen.

Neben der geschmacklichen Veränderung ist ein Glas Wasser oder eine offene Trinkflasche gleichzeitig eine Einladung für Staub und kleine Schmutzpartikel. Aber auch für Bakterien - diese können sich nun leichter bilden, vermehren und somit ebenfalls den Geschmack verfälschen. Die  Krankheitserreger können sich zudem leichter verbreiten, wenn mehrere Personen aus der gleichen Flasche Wasser trinken. Eine Erkältung oder Herpesinfektion haben leichtere Voraussetzungen. 

Allerdings sollte betont werden, dass die Gefahr von Krankheitserregern bei abgestandenem Wasser recht gering ist. Leitungswasser, das mehrere Stunden in der Leitung gestanden hat, sollte hingegen nicht getrunken werden, erklärt das Umweltbundesamt:"Hierin könnten sich Inhaltsstoffe aus den Leitungen angereichert haben." 

Auch interessant: Auch aufgekochtes Wasser sollte am Tag darauf nicht noch einmal aufgekocht werden. Hier können sich Giftstoffe bilden.