• "Nebenbei-Diät": So einfach kann Abnehmen sein
  • Expertin Elisabeth Lange erklärt, wie es geht
  • Alles eine Sache der Ernährung

Lange Zeit dachten Experten, dass nur ein gezieltes Kaloriendefizit sinnvoll ist, wenn man aktiv versuchen möchte abzunehmen. Die Ernährungswissenschaftlerin Elisabeth Lange setzt aber nun in einem Diät-Ratgeber der Stiftung Warentest einen neuen Maßstab: Nichts ist verboten.

"Nebenbei-Diät": Stumpfes Kalorienzählen ist out

Elisabeth Lange ist studierte Ernährungswissenschaftlerin und setzt mit ihrem neuen Buch "Die Nebenbei-Diät" neue Maßstäbe. Erschienen ist der Diät-Ratgeber der Stiftung Warentest im Dezember 2020. Langes Auffassung nach ist das System des Kalorienzählens nicht nur aus der Mode, es sei darüber hinaus auch nicht zielführend. Viel zu eng seien die gesteckten Ziele und viel zu hoch der Druck, wenn es darum geht genau auszurechnen, was man gegessen hat und wie viel man noch essen darf. Allerdings versprechen mittlerweile auch andere Diäten Erfolge. Die "Reis-Diät" lässt Sie in kürzester Zeit bis zu drei Kilo verlieren. 

Die neue Nebenbei-Diät: Das Buch zum Thema bei Amazon ansehen

In ihrem Buch "Die Nebenbei-Diät" stellt Lange ein neues System vor. Laut Langes Meinung sind der Zeitpunkt und das Timing des Essens viel wichtiger als die tatsächliche Mahlzeit an sich. Die Expertin orientiert sich dabei an den biologischen Fakten des Körpers und zeigt, dass es durch gezielte Esspausen nur eine Frage der Zeit sei, bis der Körper an seine Fettreserven gehe. Und damit steht sie nicht allein: Fachlich unterstützt wird sie von Prof. Dr. Annette Schürmann, Leiterin der Abteilung Experimentelle Diabetologie am Deutschen Institut für Ernährungsforschung.

Elisabeth Lange möchte mit dem Buch aber auch ganz banale Falschannahmen endgültig aus dem Verkehr ziehen: So haben zum Beispiel viele Menschen oft einfach nur Durst, anstatt tatsächlich hungrig zu sein, viel Tageslicht sei ein wichtiger Indikator für einen positiven Schlaf und Nüsse haben viel mehr Potenzial als sie einfach nur als kleine Nascherei zu konsumieren. Auch Gewürze können wahre Wunderwaffen sein und die Gesundheit ankurbeln - welche das sind, erfahren Sie hier.

Selbst entscheiden, wann und was man isst

Auf die Frage, was die Nebenbei-Diät nun tatsächlich von einer herkömmlichen unterscheidet, sagt die Ernährungswissenschaftlerin gegenüber test.de: "Die große Indivi­dualität, die Freiheit, selbst zu entscheiden, was ich esse und wann ich esse.

Das eröffnet die Chance, nach­haltig abzu­nehmen und dabei auf Dauer in Harmonie mit den natürlichen Bedürf­nissen meines Körpers zu leben – ohne Rechen­maschine im Kopf, ohne schlechtes Gewissen und mit einem enormen Zuwachs an Lebens­freude."

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.