Der Immobilienmarktbericht des Gutachterausschusses für Grundstückwerte des Landkreises Kronach ist erschienen. Damit soll mehr Transparenz am Grundstücksmarkt geschaffen werden. Am Dienstagnachmittag wurde das Werk von Manfred Müller, der dem Gutachterausschuss für Grundstückswerte des Landkreises Kronach angehört, im Landratsamt vorgestellt.

Der Immobilienmarktbericht zeigt Vertragszahlen, wie Anzahl der Kaufverträge, Flächenumsatz, Geldumsatz und Durchschnittswerte. Zudem sind Liegenschaftszinssätze, Sachwerte, Gebäude- und Ertragsfaktoren vorhanden. Aufgelistet werden des Weiteren Struktur- und Wirtschaftsdaten, die Bevölkerungsstruktur, die Kaufverträge der letzten Jahre am Grundstücks- und Immobilienmarkt. Weiterhin geht es auch um die Entwicklung der Preise bei Forstflächen, Ackerland, Grünland, Bauland etc.

Für Bürger, die sich mit Immobilien und Landwirtschaft befassen beziehungsweise eine Immobilien erwerben oder veräußern wollen, bietet der Bericht vielseitige objektive und fundierte Basisinformationen.

Blättert man durch das über 80 Seiten umfassende Nachschlagwerk, so ist unter anderem ersichtlich, dass seit dem Jahre 2011 eine Steigerung von rund 50 Prozent bei den bebauten Grundstücken zu verzeichnen ist. Konzentriert hat man sich dabei auf den Bau von Einfamilien- und Zweifamilienwohnhäusern. Neue Baugebiete entstanden vor allem in den Kommunen des südlichen Landkreises.

Stetiger Preisanstieg seit 2016

Zudem wird anhand der Auswertungen deutlich, dass seit dem Jahre 2016 der Preis pro Quadratmeter Wohnfläche ständig steigt und der Kaufpreis einer Immobilie stark von der Lage und dem Baujahr abhängig ist.

Was den Verkauf von neugebauten Eigentumswohnungen betrifft, so passiert dieser vor allem in Kronach, Küps, Marktrodach und Mitwitz. Während die Anzahl der Kaufpreisfälle für wiederverkaufte Eigentumswohnungen in den letzten Jahren nahezu konstant blieb, hat sich die Zahl der Verkäufe bei neuem Wohneigentum mehr als verdoppelt.

Nord-Süd-Gefälle

Auch die Land- und Forstwirtschaft ist in dem Bericht ein Thema. So ist beispielsweise ein Rückgang der Preise seit dem Jahre 2018 erkennbar. Zudem ist ein Nord-Süd-Gefälle für Acker- und Gründlandpreise zu verzeichnen.

Mit diesem Bericht, so Manfred Müller, möchte der Gutachterausschuss für Grundstückswerte für eine höhere Transparenz am Grundstücks- und Immobilienmarkt im Landkreis sorgen. Die Erhebungen sollen sowohl dem Sachverständigen für Grundstücks- und Immobilienbewertung, den Fachleuten der freien Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und der interessierten Öffentlichkeit einen Überblick über Entwicklungen und Trends auf diesen Sektoren geben.

Die Datenbasis seien die tatsächlich durchgeführten Immobilien-Transaktionen im Landkreis. Der Gutachterausschuss sei mit seiner Kaufpreissammlung - das ist das Ergebnis der notariellen und anonymisierten Kaufurkunden - die einzige Institution, welche über solche Informationen zu Grundstücksveräußerungen verfügt.

Müller betont aber auch, dass die Anwendung dieser Daten nicht automatisch zum exakten Verkehrswert eines Grundstücks beziehungsweise Immobilie führe, sondern dies als Anhaltspunkt beziehungsweise Leitfaden zu betrachten sei.

Landrat Klaus Löffler freut sich, dass Kronach zu den ersten Landkreisen Oberfrankens zählt, die ein solches komplexes Werk der Öffentlichkeit bereitstellen können. Er bezeichnet den Immobilienmarktbericht als eine "Informationsquelle mit einer hohen Aussagekraft", der nicht zuletzt auch dem Schutz von Käufern und Verkäufern von einer unrealistischen Markteinschätzung schützt. Sein Dank galt dem Gutachterausschuss unter dem Vorsitz von Christina Hammerschmidt sowie Manfred Müller für die Präsentation. Alle hätten eine hervorragende Arbeit geleistet, lobte er.

Müller wies darauf hin, dass im Immobilienmarktbericht die Daten bis zum Jahre 2019 analysiert und gewertet wurden. Fest stehe bereits, dass sich auf dem Immobilien- und Grundstückssektor im laufenden Jahr vieles bewegt habe. Eventuell könnten diese Daten im nächsten Jahr mit eingearbeitet werden. Auf jeden Fall aber, so Müller, soll der Immobilienmarktbericht künftig im zweijährigen Turnus aktualisiert werden.

Der Immobilienmarktbericht kann sowohl in der Printausgabe als auch digital erworben werden. Bestellung und mehr Infos unter gutachterausschuss@lra-kc.bayern.de