Durch den Elternbeirat der Grundschule wurde die Gemeinde auf eine aktuelle Lüftungsempfehlung für Schulen hingewiesen. Diese ministerielle Empfehlung sieht den Einbau von Raumluftfiltern in das jeweilige Klassenzimmer vor. Der Kostenaufwand liegt bei rund 4000 Euro pro Lüftungsgerät. Möglicherweise könnten sich derartige Wünsche auch für die Kindertageseinrichtungen ergeben. In der Diskussion wies Bürgermeister Jürgen Jäkel darauf hin, dass auch er durch einen Fernsehbericht darauf aufmerksam geworden sei. So sei in Räumen ohne mögliche Querbelüftung der Einsatz von Raumluftfiltern grundsätzlich sinnvoll und Aerosole würden dabei ausgefiltert. In der Diskussion überwog allerdings die Skepsis über die Funktion der Geräte und den sich ergebenden Unterhalts- und Betriebsaufwand. Bürgermeister und Gemeinderat beauftragten die Verwaltung, dazu auch eine mögliche Förderfähigkeit zu prüfen. sae