Vom 11. bis 25. September findet die "Faire Woche" statt. Diese Aktionswoche soll den Fairen Handel und seine Ziele stärker in die Öffentlichkeit tragen. Als Fair-Trade-Stadt ist Eltmann dabei besonders engagiert. Bürgermeister Michael Ziegler (CSU) ist stolz darauf, dass viele Menschen sich in Eltmann für die faire Idee engagieren, auch mehrere Gewerbetreibende. Die setzen ihre fair gehandelten Produkte in der Fairen Woche ganz besonders in Szene.

Beim Weltladen ist das eigentlich selbstverständlich, obwohl Passanten immer wieder überrascht sind vom Sortiment, so Elisabeth Müller-Förtsch. Das wird jetzt hoffentlich auch wieder so sein; gerade ist sie mit der Dekoration des neu eingetroffenen Silberschmucks fertig geworden. Neben den Stücken stehen die Bildkärtchen der jeweiligen Künstler aus aller Welt.

Kaffee, Kakao, Tee, Schokolade sind die meistgekauften fair gehandelten Produkte und die finden sich in Eltmann auch bei Lebensmittel Gutbrod und in Gittis Naturkostladen. Dort gibt es außerdem regionales Obst und Gemüse, was ebenfalls zum Thema fairer Handel gehört. Auch bei Getränke Wiesneth wird man fündig, beispielsweise bei Mango-Limes, Knabberzeug oder Bio-Weinen.

Und auch das Textilhaus Scholz engagiert sich für den Fairen Handel mit einer ersten Kollektion von Unterwäsche aus Bio-Baumwolle, die zu fairen Löhnen hergestellt wurde. Sonja Stolz möchte in der Fairen Woche ihre Kunden auf diese Produktlinie aufmerksam machen und nach Möglichkeit das Sortiment erweitern. sw