Bis mindestens Ende November ruht auch beim ASV Weisendorf der gesamte Trainings- und Spielbetrieb. Der Teamgeist allerdings nicht, denn unter dem Motto "Ein Verein, ein Anzug, eine Einheit - von Bambinis bis Alte Herren" wurden innerhalb der vergangenen zwei Jahre über 500 aktive Vereinsmitglieder mit einheitlichen Präsentationsanzügen ausgestattet.

Der ASV wurde eine Einheit, so weit das Auge reicht. Allerdings war die Trikot-Offensive nur mit Hilfe von Sponsoren möglich.

Bis zum Jahr 2019 galt in Weisendorf der Slogan "Steine statt Beine", denn die finanziellen Mittel des Vereins wurden größtenteils in die Abbezahlung des 2015 gebauten Kunstrasenplatzes und in das Vereinsgelände investiert. Die ortsansässige Firma Neumüller Elektronik stieg im Januar 2019 als offizieller Hauptsponsor beim ASV ein und das Sportgelände wurde in Neumüller-Arena umbenannt.

Das Auftreten eines Vereins und seiner diversen Mannschaften gleicht oftmals einem Flickenteppich, und auch in Weisendorf gab es innerhalb eines Teams oft eine bunte Kollektion von Herstellern zu bewundern. "Das müssen wir ändern", wünschten sich die Verantwortlichen und eine Reihe von Spielern. Aber es fehlte das notwendige Geld.

Das änderten dann Uwe Fischer, Geschäftsführer der Neumüller Elektronik GmbH, und Robert Kaiser vom Weisendor-fer Bauunternehmen Kaiser Bau und stellten rund 30 000 Euro zur Verfügung. Gegen einen geringen Obolus, der natürlich in die Vereinskasse wanderte, konnte jedes aktive und passive Mitglied des ASV ein dreiteiliges Set eines in Herzogenaurach ansässigen großen Sportartikel-Herstellers erwerben.

Die Vereinsführung wurde überrascht, denn das Angebot schlug ein wie eine Bombe - Bambinis, Junioren, Erste und Zweite, Alte Herren, die beiden Damen-Teams sowie etliche Funktionäre und Fans griffen zu. So konnten über 500 Anzug-Sets mit den Sponsoren- und Vereins-Insignien beflockt, personalisiert und innerhalb der vergangenen zwei Jahre übergeben. Jetzt wurde die letzte von vier Bestellrunden eingeläutet und danach läuft die Serie aus. Aber es wurde auch für die nahe Zukunft vorgesorgt, rund 50 Anzüge in verschiedenen Größen liegen noch auf Reserve. Bei der Einkleidung waren alle Spielerinnen und Spieler begeistert von ihrem neuen Erscheinungsbild, denn beim ASV heißt es: Blau-Weiß im Herzen.

So tritt der ASV Weisendorf jetzt als "echte Einheit" auf, alle 20 im Spielbetrieb aktiven Teams mitsamt Anhang überzeugen im gleichen Outfit. Die Anzug-Aktion stärkte nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl der Spieler, sondern brachte den Sponsoren natürlich auch einen Image-Gewinn, wobei die Firmen Neumüller und Kaiser dem Verein ohnehin schon seit vielen Jahren verbunden sind. Letztlich wurde also mit der Umbenennung des Vereinsgeländes am Reuther Weg Anfang 2019 irgendwie doch in "Beine" investiert, wenn auch nur in deren Bekleidung - und nun sieht man schon aus der Ferne, der ASV ist da. Richard Sänger