Die Öfen der Bäckerei Galster in Aisch arbeiten am Heiligen Abend zum letzten Mal auf Hochtouren. Die Backstube wird am Nachmittag noch einmal gesäubert - und dann ist Schluss. Ende für einen Lehrling, eine Konditorin, drei Bäckereifachverkäuferinnen, Jochen Galster und den Seniorchef Hubert Galster.
"Dass unser Bäcker Galster aufhört, finde ich traurig und schlecht", meint ein betrübter Kunde. "Er ist einer der letzten Bäcker in der Gemeinde. Seine leckeren Backwaren sind einfach nicht zu vergleichen mit den Waren aus einer Großbäckerei", betont er. In Adelsdorf und Aisch gab es vor Jahren noch vier Bäcker-Handwerksbetriebe. Ab Januar wird es dann nur noch eine handwerkliche Bäckerei im Zentrum Adelsdorfs geben.