Die Coburger Heiligkreuzstraße ist zurzeit zwischen den Einfahrten Schenk- und Gerbergasse für den Verkehr komplett gesperrt. Dort werden Hausanschlüsse für die Versorgung mit Fernwärme gelegt, wie Susanne Wittmann vom Ordnungsamt der Stadt Coburg auf Anfrage berichtet.

Der Verkehr wird über die Allee und den Gustav-Dietrich-Weg umgeleitet. Die Sperrung besteht bereits seit einer Woche, wie Wittmann erklärt. Bis Ende dieser Woche sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Pfingstferien genutzt

Ab kommender Woche ist der gesperrte Straßenabschnitt somit wieder für die Stadtbusse und den übrigen Verkehr frei. Man habe die Pfingstferien für die Baumaßnahme genutzt, bestätigt Wittmann.

Lesen Sie auch: Spatenstich für das Globe in diesem Herbst

Auch die Grafengasse war in den zurückliegenden Tagen für den Verkehr gesperrt. Dort wurde der Straßenbelag saniert, sprich neu asphaltiert. Die Baumaßnahme habe schneller als beantragt fertiggestellt werden können, berichtet Wittmann.

In Coburg werde im Moment viel gebaut. Die größte und auch eine der langfristigsten Baustellen sei sicherlich die in der Rodacher Straße, so Wittmann. Die Stadt bietet im Internet auf ihrem Bau-Blog eine Übersicht über aktuelle Baustellen. Der Blog ist unter der Internet-Adresse stadt.mein-coburg.de abrufbar.