Es ist wie beim Ping-Pong-Spiel: Am Tag nach der Nachricht, dass die Pantehra GmbH sich als Investor für den angeschlagenen TV-Gerätehersteller Loewe zurückzieht, gibt Loewe Panthera die Schuld und Pantehra Loewe.

Wer letztlich schuld am geplatzten Deal ist, werden wohl Gerichte klären. Für die Mitarbeiter interssanter dürfte sein, dass die Loewe-Geschäftsführer am Dienstag gleich wieder die Verhandlungen mit einem alten Bekannten aufgenommen haben: nämlich dem Investor, der eigentlich bereits aus dem Rennen war. Das bestätigte Unternehmenssprecher Christoph Möller auf Nachfrage unserer Zeitung. Wie lange sich die Gespräche hinziehen werden, sei noch offen. Eine Lösung für das krisengeschüttelte Traditionsunternehmen solle aber bis zum Frühjahr gefunden sein. Doch immerhin könne der Prozess rascher laufen, da der potenzielle neue Investor ja bereits am Verfahren teilgenommen habe, mit seinem Angebot im ersten Versuch aber eben nicht zum Zuge gekommen war.

Hat Panthera das Geld gefehlt?

Parallel zu den erneuten Rettungsversuchen droht Loewe allerdings noch ein Rechtsstreit mit Panthera. Während Loewe der Investorengruppe um den ehemaligen Apple-Manager Jan Gesmar-Larsen, Stefan Kalmund und Constantin Sepmeier vorwirft, ohne Rechtsgrund den Kauf abgeblasen zu haben, weist die Käufergesellschaft dies zurück. Vielmehr gibt diese als Grund für den überraschenden Rückzieher an, dass Banken Sicherheiten für das Geschäft nicht rechtzeitig freigegeben hätten. Stefan Kalmund verweist im Telefongespräch mit uns darauf, dass laut Vertrag der Verkäufer dafür zuständig gewesen sei, diese Freigabe bei den Banken zu erzielen. Das sei Loewe nicht gelungen, weshalb Panthera dann von einem vertraglich zugestandenen Recht Gebrauch gemacht habe und vom Kauf zurückgetreten ist.

Aus gut unterrichteten Kreisen ist hingegen zu hören, dass den Investoren das nötige Geld für den Kauf gefehlt habe und die Banken deswegen ihre Sicherheiten nicht freigeben wollten. Die Hoffnung auf eine Rettung hat Loewe trotz allem nicht aufgegeben. "Wenn wir schnell zu einem Abschluss kommen, kann es noch gelingen, die Zukunft von Loewe zu sichern", sagt Finanzvorstand Rolf Rickmeyer. dpa