Verdächtiger Gasgeruch im Altenheim Stockheim. Feuerwehr, Polizei und BRK rückten am Montagmorgen aus.
33 Bewohner wurden evakuiert, zunächst auf die Terrasse des Heims, dann in benachbarte Garagen, wie Ralf Schmidt, BRK-Einsatzleiter, erzählt. Von dort aus hätte das BRK die Bewohner wohl weiter transportiert, beispielsweise in das Schützenhaus oder die Schulturnhalle.

Doch bevor es soweit war, gab es Entwarnung:Die Messungen im Altenheim ergaben keinerlei Gasgehalt in dem Gebäude, auch die hinzugerufenen Experten vom Bayernwerk konnten keinen Gasaustritt feststellen.

Dadurch dass man in dem Heim mit Gas heizt, hätte ein Gasaustritt theoretisch möglich sein können. Letztlich stellte sich aber heraus: der Gasgeruch kam von einem Industriebetrieb in der Nähe.

Dieser hatte seine Absauganlage wohl übers Wochenende abgeschaltet.