"Hex hex" - und alles wird gut. Ganz so einfach wird es für die Betroffenen am Haucksee nicht: "Es gibt keine Zaubermethode", sagt Wolfgang Silkenat, Leiter der Fischereifachberatung im Bezirk Unterfranken. Vielmehr werde in den nächsten Wochen in einer Expertenrunde gegrübelt, wie im Falle des gekippten Haucksees - aber auch im Allgemeinen mit stehenden, älteren Gewässern - Sauerstoffvorsorge geleistet werden kann.

An einem Tisch werden sitzen: Fachleute vom Wasserwirtschaftsamt, Landratsamt (Untere Wasserrechtsbehörde und Untere Naturschutzbehörde), von der Regierung in Würzburg (Obere Naturschutzbehörde), die Vertreter der Fischereifachberatung, die Stadt Haßfurt, die den Haucksee an den Sportanglerverein Haßfurt verpachtet haben.