Im Sportheim Schwärzelbach ehrten Florian Atzmüller, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Wartmannsroth, und MdL Sandro Kirchner langjährige treue Mitgliedschaften. Urkunden lagen bereit für Kurt Neuland, der seit 50 Jahren Mitglied dort ist, und für Werner Vogler sowie Dieter Ullrich, die dem CSU-Ortsverband seit 40 Jahren angehören.

Seit 35 Jahren sind CSU-Kreisvorsitzender und Landrat Thomas Bold, Reiner Löffert und Josef Haas dabei. Rainer Schärpf und Karlheinz Vogler brachten es auf 30 Jahre Mitgliedschaft. Für ihre 25-jährige Treue wurden Kreisrätin Paula Vogler und Karl Köhler geehrt. Ferner sollten Günter Beck und Philipp Schwender ebenfalls für 25 Jahre geehrt werden. Solch ein Ehrungstermin ist auch das Forum für Fachvorträge. Bettina Wurzel, Leiterin einer Betreuungsstelle bei Bayreuth, referierte über die Themen Vollmacht und Patientenverfügung. "Treffen Sie Ihre bürokratisch-menschliche Entscheidung rechtzeitig in guten Zeiten mit der gesamten Familie", empfahl sie. Denn wenn der Betroffene im Krankenhaus seine Wünsche nicht mehr äußern könne, dann seien solche Unterlagen zur rechtlichen Betreuung eine große Hilfe. "Die Geldtöpfe für die politischen Stiftungen sind kleiner geworden", bestätigte Rose Hufnagel mit Blick auf die Hanns-Seidel-Stiftung. Offensichtlich sei das ein Nebenergebnis der Landtagswahl gewesen.