Dem Antrag von drei Jugendlichen aus Reumannswind standen die Marktgemeinderäte wohlwollend gegenüber. Die jungen Leute suchen nach einem Treffpunkt und hatten um die Nutzung des alten Gefrierhauses in ihrem Ortsteil nachgesucht. Obwohl keine Heizung vorhanden ist, wären sie dort zumindest vor Wind und Wetter geschützt. Dem stehe nichts entgegen, meinte Bürgermeister Friedrich Gleitsmann (CSU). Das ehemalige Gefrierhaus sei Eigentum der Gemeinde und stehe seit langem leer. Sollten die Jugendlichen bauliche Änderungen wünschen, müssten sie erneut einen Antrag an die Gemeinde stellen. See