In der Fragestunde vor der Marktgemeinderatssitzung erkundigte sich eine Frau nach dem Waldkindergarten. Die Kita-Leiterinnen haben sich mit den Trägern - der Kirche und der Diakonie - an einen Tisch gesetzt. Tatsächlich werde ein Waldkindergarten nicht gewünscht. Noch sind nicht alle Plätze im Kindergarten besetzt. Handlungsbedarf bestehe eher für die Krippenkinder. Doch für diese Altersgruppe ist der Waldkindergarten nicht geeignet.

Der wichtigere Grund für das momentane Nein zum Waldkindergarten seien die Bedarfszahlen. Die Alternative gehe über die Bedarfszahlen der Gemeinde. Das wäre auch wegen der angestrebten Förderung eher kritisch. map