Rosa Mönius, geborene Rascher, feierte am Donnerstag bei guter Gesundheit ihren 90. Geburtstag im Seniotel in Adelsdorf. Zum Gratulieren war neben der ganzen Familie und ihrer Schwester Maria Weller, die am selben Tag ihren 92. Geburtstag feiert,  auch Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) gekommen, der neben einem Geschenk auch die Glückwünsche des Landrates überbrachte.

Heimleiter Carsten Seidel und der stellvertretende Geschäftsführer der GKG für die Region Bamberg, Harald Poßer, gratulierten ebenfalls der Jubilarin. Auch Freunde aus dem Heim hatte sie zum Kaffee eingeladen.

Geboren wurde die Jubilarin in Heroldsbach. Dort besuchte sie die Volksschule und anschließend musste sie zu Hause auf dem Bauernhof helfen, da der Vater im Krieg gefallen war. Beim Tanzen in Heroldsbach lernte sie ihren zukünftigen Mann Oswald Mönius kennen und am 16. Juni 1952 heirateten sie. Nach der Reihe kamen fünf Kinder auf die Welt, und nun ist sie stolz auf elf Enkelkinder und zwölf Urenkel. Ihr Ehemann starb bereits im Alter von 45 Jahren nach langer Krankheit im September 1967. Von da an musste sie ihre fünf Kinder allein versorgen.

Später lebte sie bei ihrem Sohn Johannes im Haus in einer eigenen Wohnung und versorgte sich auch bis zu einem Sturz im vergangenen Jahr selbst. Im Juli 2019 zog sie ins Seniotel in Adelsdorf.

"Im Heim sind alle gut", verrät die Jubilarin. Dort besucht sie regelmäßig und gern den Gottesdienst an zwei Freitagen im Monat. Jeden Tag bekommt sie Besuch. Am kommenden Sonntag gibt es ein großes Fest in Aisch.