Mit viel Geschick und Fantasie bastelten Kinder und Jugendliche im JUZ Schmetterlinge aus Holz. Viele weitere Aktionen der Kommunalen Jugendarbeit werden noch folgen.

Acht Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren lassen sich bei ihrer Arbeit nicht stören. Im großen Bastelraum des Jugndzentrums Lichtenfels stehen Tische mit Zeitungen, Acrylfarben und jede Menge Pinsel bereit. Heike Reinhardt, die den ersten dieser drei Bastelworkshops leitet, hat ausgesägte Holzrohlinge in Form eines Schmetterlings von zu Hause mitgebracht: einen kleinen und einen großen. Sie ist schon seit Jahren dabei und leitet die Kinder und Jugendlichen beim Abschmirgeln der Schmetterlingskanten an.

Viele "alte Hasen" dabei

Beim Bemalen lassen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf: Manche Schmetterlinge sind einfarbig, manche getupft, manche gestreift. Alle arbeiten konzentriert, nur gelegentlich wird Heike Reinhardt gebraucht: "Kann ich noch etwas Farbe haben?" Die verschiedenfarbigen Seiten des Holztieres müssen zwischendurch immer wieder im Garten trocknen. Manchmal wird mit dem Fön nachgeholfen.

Am Ende steckt die Leiterin die beiden Schmetterlinge auf je einen Ständer, der natürlich ebenfalls farbenprächtig verziert wurde. "Es macht einfach Spaß. Ich bastle und male zu Hause auch gerne", berichtet Laura aus Weingarten. Sie ist schon zum vierten oder fünften Mal dabei und wird eine ihrer Basteleien ihrer Patin schenken. Auch Tobias aus Thelitz ist ein "Wiederholungstäter": Zusammen mit seinen beiden Schwestern hat er viel Freude an der Arbeit. "Ich bastle zu Hause mit meinem Papa auch viel, der ist Schreiner. Manchmal basteln wir dabei auch mit Holz."

Das freut auch Nadine Rohowsky, Geschäftsführerin des Kreisjugendrings. "Wir versuchen mit unserem Angebot relativ viel abzudecken - sowohl ein breites Altersspektrum als auch Sportarten wie Aikido oder Reitkurse, Bogenschießen oder unterschiedliche Bastelkurse." Nur die Angebote "auf dem Wasser" sind derzeit wegen der Trockenheit fraglich. Die Veranstaltungen der Kommunalen Jugendarbeit zusammen mit vielen anderen Partnern sind auch auf der Homepage des Landkreises Lichtenfels einzusehen.