VON Martin Rehm

Nach dem Willen der Länderfinanzministerien sollen Sauna-betreiber ab 1. Januar 2015 nicht mehr den ermäßigten Steuersatz von sieben, sondern den vollen Satz von 19 Prozent zahlen. Auf die Saunabesucher dürften steigende Preise zukommen. Im Forchheimer Königsbad läuft daher eine Unterschriftenaktion gegen die geplante Anwendung des vollen Steuersatzes auf die Saunabesuche. Dazu gab es am Freitag eine Presseeinladung für Mittwoch, 29. Oktober, um 11 Uhr
in den Sauna-Aufenthaltsraum des Königsbades. Eine Kleiderordnung wurde gleich mitgeliefert: "Bitte bringen Sie Badelatschen mit." Sonst nichts. Mal sehen, ob das ausreicht, damit den Nackten nicht in die Tasche gelangt werden kann.