Erfahrungsgemäß erhalten Kinder gerade zu Weihnachten eine größere Aufmerksamkeit. Deshalb hatten sich die Mitglieder des Serviceclubs Ladies‘ Circle dazu entschlossen, gerade in dieser Zeit auch an die Älteren unserer Gesellschaft zu denken und sie zu unterstützen. Die jungen Clubfrauen zwischen 18 und 45 Jahren, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für soziale Projekte engagieren, wählten sinnvollerweise eine Beteiligung an der Geschenkeaktion der Caritas.

Eine Abordnung des Kulmbacher Serviceclubs übergab jetzt 50 Päckchen - 25 für Frauen, 25 für Männer - an den Caritas-Kreisverband. "Wir wollen mithelfen, diesen älteren Menschen eine kleine Freude zum Fest der Liebe zu bereiten", betonte Präsidentin Yvonne Fießmann.

Jedes Mitglied habe dieses Mal allein daheim "gepackt". "Der gemeinsame Spaßfaktor durch den Wegfall der sonst üblichen Clubabende hat uns dabei schon etwas gefehlt", bedauerte Club-Mitglied Stella Hanft.

Im Namen der Caritas dankte Geschäftsführerin Veronica Specht. "Die Päckchen gehen nicht irgendwo hin. Wir wissen über die Kontakte unserer Sozialstation, das Altenheim und die Sozialberatung, wo die Hilfe wirklich gebraucht wird und auch ankommt."

"Der erste Schwung geht ins Seniorenheim Stadtsteinach. Die Verteilung dort übernehmen die Pfleger, weil wir ja nicht rein dürfen", wurde Laura Löffler etwas deutlicher, und: "Die Sozialstation verteilt die Geschenke an ihre Patienten zuhause, das kommt immer besonders gut an." Dieter Hübner