Am Samstag trafen sich Mitglieder des CSU-Kreisverbandes zu einer Feierstunde am Franz-Josef-Strauß-Gedenkstein in Kloster Banz, um den 30. Jahrestag, an dem die Teilung Deutschlands überwunden wurde, zu begehen und die Erinnerung an Franz Josef Strauß wachzuhalten, der am 3. Oktober 1988 verstarb.

CSU-Kreisvorsitzender Christian Meißner stellte fest, das ihm die Aussage "Die Einheit ist gelungen" durchaus zusage, auch wenn noch nicht alles perfekt sei und es noch einige Baustellen gebe wie etwa beim Lohnniveau oder bei der Rente. Abgeordnete Emmi Zeulner stellte klar, dass es bei ihr und ihrem Jahrgang nur ein geeintes Deutschland und somit keinen Unterschied zwischen West und Ost gebe. Dankbar blicke man auf die Menschen zurück, die immer wieder auf die Straße gegangen seien und die diese friedliche Revolution ermöglicht hätten. Europaabgeordnete Monika Hohlmeier wünschte sich mehr Einigkeit in der Europäischen Union. Egoistische nationale Interessen einzelner Mitgliedsstaaten würden oft notwendige Maßnahmen blockieren. Die Devise müsse lauten: im Großen zusammenhalten und gemeinsam agieren, im Kleinen könne jeder in seinem eigenen Lebensbereich, in seinem Umfeld und seiner Region das machen, was wichtig und bedeutsam für diesen Bereich sei. Dieser Meinung sei schon ihr Vater gewesen, der stets an eine deutsche Wiedervereinigung geglaubt und auch ein vereinigtes Europa gefordert habe. Michael Möslein, der alle 30 Gedenkfeiern als Leiter der Bildungsstätte der Hanns-Seidel-Stiftung miterlebte und auch Franz Josef Strauß persönlich in Kloster Banz kennenlernen durfte, hob hervor, dass es seiner Überzeugung nach ohne Strauß und den damaligen Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Siegfried Lengl, Kloster Banz in der heutigen Form nicht geben würde. Beide bewirkten, dass zuerst Wildbad Kreuth und dann Kloster Banz als Tagungsstätten der Hanns-Seidel-Stiftung ausgewählt wurden. Es sei für ihn deshalb immer eine angenehme Pflichtaufgabe, am Todestag von Strauß an dessen Gedenkstein zu stehen. thi