Alles neu macht der Mai - auch beim Frühlingsfest der Awo-Ortsgruppe. Nach zwei Jahren der Abstinenz trat mit Vorsitzender Wiltrud Burger und Helma Schneider alias "Sepp und Hans" erstmals ein neues fränkisch-preußisches "Sketch-Paar" auf.
Das war jedoch nicht das einzige Schmankerl in einem 15-Punkte-Programm. Die rührigen Awo-Frauen hatten einiges aufgeboten, allen voran die Tanzgruppe. Die beiden Schülerinnen Paula Keßler und Mila Schoberth spielten auf ihren Querflöten einige Lieder aus früheren Zeiten.
Gemeinsam gesungene Lieder, ein Sitz-Tanz und von Gerhild Hostettler und Erika Popp vorgetragene Gedichte ließen den gemütlichen Nachmittag wie im Flug vergehen. Nach einem üppigen Kaffee- und Kuchen-Büfett konnten bei einem Basar die während der wöchentlichen Bastelstunden gefertigten Handarbeiten erworben werden. hd