Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Erstkommunionfeiern in den Lichtenfelser Pfarreien erst verspätet in kleinen Gruppen stattfinden. Am Sonntag empfingen 16 Kinder in der Pfarrei Heilige Familie von Pfarrer George Thottankara zum ersten Mal das Sakrament der heiligen Kommunion.

Da Kommunion Gemeinschaft bedeutet, wolle man mit der Kommunionfeier ein Zeichen der Gemeinschaft setzen und auf die Verbindung mit Jesus eingehen, betonte der Pastoralreferent Clemens Grünbeck, der die Kommunionkinder auf die Feier ihrer Erstkommunion vorbereitet hatte. Entsprechend dem Motto "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt" hatte er ein stilisiertes Boot vor dem Altar aufgebaut, das die kirchliche Gemeinschaft symbolisieren sollte. Mit dem Boot bezog er sich auf das vom Pfarrer vorgetragene Evangelium, bei dem es um eine Bootsfahrt von Jesus mit seinen Jüngern über den See Genezareth geht und Jesus einem plötzlich einsetzenden Sturm Einhalt gebietet. thi