Es muss nicht nur mit erheblichen Verspätungen gerechnet werden, sondern auch Züge entfallen.

Wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte, sind gerade Techniker vor Ort, um das Stellwerk zu reparieren. Wodurch die Störungen bedingt sind, kann nicht beantwortet werden. Am Wetter jedenfalls liegt es nicht und auch Sanierungsarbeiten werden derzeit nicht durchgeführt. Schon in den vergangenen Jahren war es an dem Stellwerk immer wieder zu Störungen gekommen. Das hatte sich in den vergangenen Monaten jedoch beruhigt. "Wir hatten ausgewechselt, was an Technik möglich war", erklärt der Pressesprecher. Die Bahn hat derzeit einen Schienenersatzverkehr organisiert. "Wir haben uns mit den Busunternehmen in Verbindung gesetzt", erklärte der Bahnsprecher. Allerdings dauerte das einige Zeit, denn die Unternehmen haben nicht immer Busse und Fahrer zur Verfügung. Jedenfalls bemühen sich die Techniker, den Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Ausgefallen sind bislang folgende Züge:

RB 58733 Nürnberg Nordost Abfahrt 12:51 Uhr - Gräfenberg Ankunft 13:42 Uhr

RB 58732 Gräfenberg Abfahrt 13:09 Uhr - Nürnberg-Nordost Ankunft 13:49 Uhr

RB 58737 Nürnberg-Nordost Abfahrt 13:30 Uhr - Eschenau Ankunft 13:53 Uhr

RB 58736 Eschenau Abfahrt 14:00 - Nürnberg-Nordost Ankunft 14:21 Uhr.