Ausnahmsweise war es heuer nicht Bürgermeister Gerald Brehm (JL), der auf die Höchstadter Fosänachter wartete. Der ist diesmal lieber in den Urlaub geflogen.

Stattdessen saß sein Stellvertreter Günter Schulz (SPD) im Chefsessel, als die Narren am Mittwoch um Punkt 11.11 Uhr das Amtsbüro stürmten und Konrad Scheubel ihm den begehrten Rathausschlüssel aus den Händen riss. Andreas Hänjes richtete in seiner Sturmschrift ein paar bissige Worte an Bürgermeister Brehm, bevor alle in ihren Krapfen bissen: "Was denkt sei Frau, die Mary? Schöner und größer ist nur der German Hacker."

Die große Schlagerparty der Fosänachter - "Atemlos durch Höchstadts Nacht" - ist nächstes Jahr am Samstag, 30. Januar, wieder in der Fortuna Kulturfabrik. DJ Hondi legt auf und sorgt für Stimmung. Einlass ist um 19.45 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für sechs Euro in der Sparkasse (acht Euro an der Abendkasse).