Bastian Renk ist nicht mehr Trainer des VfL Frohnlach. Der Spielertrainer des Landesligisten erklärte nach der 1:3-Heimniederlage gegen den TSV Lengfeld seinen Rücktritt. Unmittelbar nach Spielende trat er in der Kabine vor seine Mannschaft und verkündete seinen Entschluss.

Dass Renk nach einem Drittel der Saison das Handtuch wirft, kommt für viele nicht überraschend, denn schließlich gilt der langjährige Regionalligaspieler und Ex-Coach des TSV Sonnefeld als sehr ehrgeizig und erfolgsorientiert. Er führte die Frohnlacher in der letzten Saison nach dem Landesliga-Abstieg auf Anhieb zurück in diese Liga, als er souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga West einfuhr.

Wer Nachfolger des aus Stockheim stammenden Familienvaters wird, steht noch nicht fest. Klar ist jedoch, dass nun ein neuer Mann auf der Kommandobrücke dafür sorgen soll, dass die Blau-Weißen nach 2018 kein zweites Mal in die Bezirksliga absteigen.