Es gibt gute Nachrichten für die Region: Die Zahl der Fehltage von Beschäftigten in Bamberg und dem Landkreis ist im Jahr 2014 leicht zurückgegangen. Laut Zahlen der Krankenkasse DAK sank der Krankenstand von 3,9 auf aktuell 3,6 Prozent. Matthias Gabeli, Leiter der DAK-Service-Region Oberfranken, erklärte dazu während einer Präsentation in der Steigerwaldklinik in Burgebrach: "Das ist eine erfreuliche Entwicklung."

Bayernweit liegt die Region damit nur knapp über dem Durchschnitt. An der Spitze in Sachen Krankenstand liegt Bayreuth mit einer Quote von 4,2 Prozent, gefolgt von den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld sowie Schweinfurt. Städte wie Starnberg und München haben dagegen weitaus weniger Fehltage von Beschäftigten - dort liegen die Zahlen bei nur 2,6 beziehungsweise 2,8 Prozent.