Nach der fast viermonatigen Winterpause startet die Fußball-Landesliga Nordwest gleich mit einem Knaller in die Rest-Rückrunde: Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der Tabellenführer DJK Don Bosco Bamberg den drittplatzierten TSV Abtswind. Die Gäste aus Unterfranken galten vor der Saison gemeinsam mit dem FC Sand als Meisterschaftsfavorit Nummer 1, da sie durch die Unterstützung der Kräuterfirma Mix die Einzigen in der Liga sind, die Sand in finanzieller Hinsicht Paroli bieten können. Trainer Götzelmann kann also aus dem Vollen schöpfen - so wurde man in der Winterpause noch einmal auf dem Transfermarkt tätig und hat u.a. Shawn Hilgert vom Bayernligisten FV Würzburg verpflichtet.
Von den letzten 15 Partien vor der Winterpause gewannen die Abtswinder um Torjäger Kamolz 14 und blieben zuletzt sogar elf Mal ohne Gegentor.
Die Gelb-Grünen ihrerseits haben nach 22 Spieltagen sensationelle 62 Punkte auf dem Konto, sind noch ohne Niederlage und verließen 20 Mal den Platz als Gewinner, sodass sie auf die bärenstarken Konkurrenten Sand und Abtswind sechs bzw. acht Punkte Vorsprung haben.
"Das ist am Sonntag alles uninteressant. Es geht nur darum, dass wir nach der langen Pause konzentriert und mit Schwung in die Partie gehen", macht Trainer Gerd Schimmer klar, dass die Zahlenspiele auf dem Rasen nichts nützen. "Prima, dass es gleich mit so einem Topspiel losgeht. Und natürlich wollen wir gewinnen", betont der Coach.
Christoph Kaiser steht nach seinem Kreuzbandriss noch nicht zur Verfügung, ebenso fehlen Johannes Jessen (Urlaub) und Matthias Hoff (Erkältung). Hinter dem Einsatz von Stefan Reck steht noch ein Fragezeichen, ansonsten sind alle Akteure im unveränderten DJK-Kader einsatzbereit. "Die Jungs haben während den tristen Wintermonaten gut gearbeitet, endlich geht's wieder mit richtigem Fußball los", spricht Schimmer sicherlich auch vielen Akteuren und Fans aus der Seele. Auswärts konnten die Wildensorger Anfang August 2014 einen 1:0-Sieg in Abtswind einfahren.
Die DJK Don Bosco Bamberg hat vor Beginn der Rückrunde in der Landesliga Nordwest die Weichen für die kommende Saison gestellt und mit ihrem Trainer Gerd Schimmer verlängert. "Die Chemie in der Mannschaft stimmt, nicht zuletzt ein großer Verdienst von Schimmer, der es vermag, jeden Spieler optimal einzubinden", sagt Johannes Folter aus der DJK-Spielleitung.
DJK Don Bosco Bamberg: Kühhorn, Kraus - Krause, Strobler, Schmoll, Kropf, Wunder, Griebel, Hoffmann, Fleischmann, Fischer, Rosiwal, Schmitt, G. Jessen, Reck (?), Schnitzer, Schütz