Bamberg hat einen neuen Club. Das "Tonwerk" empfing Ende März zum ersten Mal seine Gäste. In der Pödeldorfer Straße 146, wo vorher das "Romantica" zum Tanzen lud, will man nun unterschiedlichsten Veranstaltungen und Genres einen Platz bieten. "Ich habe dort Geburtstag gefeiert und mit dem Besitzer gesprochen", erzählt Christian Steffens von der Tonwerk GmbH. Gemeinsam mit zwei anderen Gesellschaftern hat er das "Tonwerk" erschaffen - "und es hat sich einiges geändert".

"Wir haben renoviert, neue Böden verlegt, die Bars und die Beleuchtung erneuert und dem Ganzen ein bisschen Pep gegeben", erklärt Steffens. Trotzdem sei viel von dem alten Inventar neu genutzt worden und auch die "Gemütlichkeit erhalten, zum Beispiel mit den Sitzplätzen. Aber trotzdem ist es hier mittlerweile mehr Club-ähnlich." Am 19. März hat das "Tonwerk" mit einer Techno-Veranstaltung geöffnet. "Und es ist noch mehr geplant!"

"Tonwerk" in Bamberg: Das erwartet die Gäste im neuen Club

"Wir wollen an unterschiedlichen Tagen unterschiedliche Veranstaltungen für unterschiedliche Genres anbieten", erklärt Steffens. Aktuell sei jeweils donnerstags bis samstags geöffnet, an den Wochenenden sogar bis 5 Uhr morgens. "Wir machen eine bunte Mischung - aber nicht bunt gemischt an den Abenden." Von Disco Fox über Gothic, Hip Hop, Punk, Rock oder Techno soll alles vertreten sein - auch sei man bereits im Gespräch mit Bands für Live-Auftritte. 

"Man sollte sich schon vorher informieren, was läuft", sagt Steffens, "weil wir an unterschiedlichen Tagen eben gezielt verschiedene Veranstaltungen haben." Die nächsten Veranstaltungen reichen von "80er-, 90er- und 2000er-Partys" über die "Rock Night" bis hin zu "House Classics". Auf der Website finden Interessierte weitere Informationen sowie Tickets, die standardmäßig schon im Vorverkauf - in der Regel vergünstigt - erhältlich sind. 

Ein weiteres Special sei die Community: "Man kann pauschal wie bei einer Flatrate für 19 Euro pro Monat Mitglied in der Tonwerk-Community werden", erklärt Steffens. Dadurch erhielten die Gäste für die normalen Veranstaltungen freien Eintritt. Bei Sonderveranstaltungen, wie Konzerten, die mehr Eintritt kosten, bekomme man die Tickets dann zum halben Preis. "Außerdem gibt es immer wieder Goodies, wie einen Kurzen oder günstigeres Bier."