Los geht's mit dem traditionellen Firmenturnier am Freitag ab 17 Uhr mit zehn Mannschaften aus der Region, die ihre Kräfte in freundschaftlicher Atmosphäre auf Kleinfeld messen.

Am Samstag startet das U9-Turnier ab 9.15 Uhr mit elf Mannschaften aus der näheren Umgebung. "Der Schwerpunkt liegt heuer insgesamt auf Mannschaften aus dem Umkreis. Überwiegend aus dem Altlandkreis Bad Brückenau, aber natürlich auch darüber hinaus aus der Region", erklärt Sebastian Knüttel vom Organisationsteam der DJK Schondra.

Der Samstagmittag steht ab 12.45 Uhr im Zeichen des U11-Turniers mit zehn Mannschaften aus der Rhön. Die Alten Herren gehen ab 16.15 Uhr mit neun Teams ins Rennen.

Enormer Vorbereitungsaufwand

Am Sonntag gehen um 9.15 Uhr die U7-Mannschaften an den Start. Voraussichtlich sieben Teams beteiligen sich am Turnier. Zum Abschluss findet ab 12.30 Uhr das U13-Turnier mit sechs Teams im Modus "Jeder gegen Jeden" statt.

"Der Mettermich Cup verlangt allen ehrenamtlichen Helfern enorm viel ab", macht Sebastian Knüttel klar. "Nach einer so langen Pause war es gar nicht so einfach, wieder alles ins Rollen zu kriegen."

Die Vorbereitungen erstrecken sich über mehrere Monate. Lohn für die Mühen ist ein traditionell großer Zuschauerzuspruch beim Cup, der im Wechsel von der DJK Schondra und der DJK Breitenbach/Mitgenfeld ausgetragen wird. "Der Sportpark wird wieder voll sein, da bin ich mir ganz sicher. Für das leibliche Wohl ist natürlich an allen Tagen gesorgt", blickt Knüttel voll Zuversicht aufs Turnier. bit