In der Pfarrei St. Maria Magdalena sollen die Andachten mit Gräbersegnung auf den Friedhöfen von Münnerstadt und den Filialgemeinden Althausen, Brünn, Burghausen und Reichenbach stattfinden, sofern die Corona-Ampel auf gelb bleibt.

Sollte sich die Situation verschärfen, so Stadtpfarrer P. Markus Reis auf Anfrage, werden alle Andachten auf den Friedhöfen abgesagt. Das bedeutet: Springt die Sieben-Tage-Inzidenz auf einen Wert von über 50, wird es eine Absage geben. Noch liegt der Landkreis leicht darunter.

Können die Gräbersegnungen stattfinden, sei zu beachten, dass die Besucher zur Andachtszeit auf dem Friedhof einen Mund- und Nasenschutz tragen müssen, also auch wenn sie am Grab eines Angehörigen stehen, so P. Markus. Dies sei in Absprache mit der Stadt Münnerstadt vereinbart worden. Jeweils 14 Uhr sollen am Sonntag, 1. November, die Andachten mit Gräbersegnung auf den Friedhöfen von Münnerstadt, Burghausen und Reichenbach stattfinden.

In Althausen ist der Friedhofsgang um 15.30 Uhr, in Brünn um 17 Uhr. In Burghausen ist um 18 Uhr noch eine Rosenkranzandacht auf dem Friedhof.