Schon viele Jahrzehnte hält sich der alte Brauch in der Gemeinde, so dass noch heute die Jugend genauso um den Plobaum tanzt wie schon die Urgroßeltern. Freilich haben sich so einige Begebenheiten ein bisschen verändert, sind moderner und vielleicht auch technischer geworden - geblieben sind aber der Spaß und die Freude daran. War früher der Kirmes-Montag der wichtigste Kirmestag, an dem auch der Plotanz stattfand, hat sich seit vielen Jahrzehnten schon der Sonntag hierfür eingebürgert.

Viel Vorarbeit

Das Ersteigern der Plomädchen findet allerdings auch jetzt noch eine Woche vorher statt. Ganz im Geheimen natürlich. Jeder Tag der Woche bis zum Kirmeswochenende ist dann ausgefüllt mit den umfangreichen Vorarbeiten, bevor schließlich am Freitag die Kirmes eröffnet wird.