• Tierheim Nürnberg nimmt Hund aus illegalem Tiertransport auf
  • Hündin Daisy ist krank und deshalb inkontinent
  • Daisy ist neun Monate alt und muss noch erzogen werden

Hündin Daisy stammt aus einem illegalen Tiertransport. Im Tierheim Nürnberg hat sie Anfang August ein vorübergehendes Zuhause gefunden, erklärt Miriam Zimmermann aus dem Tierheim Nürnberg inFranken.de. Dort kümmern sich die Tierschützer*innen seitdem um den neun Monate alten Husky. 

Tierheim Nürnberg: Junge Hündin musste bereits operiert werden

"Über Daisys Vergangenheit ist nichts bekannt, wie das leider sehr oft bei Hunden aus Transporten der Fall ist", sagt Zimmermann. Bekannt ist dagegen Daisys Erkrankung. Das Tierheim berichtet auf Facebook von einem "Notfall". Die junge Hündin habe einen Nierenstau. Ihre Nieren seien dadurch bereits geschädigt, auch eine Operation in einer Spezialklinik war schon nötig. 

Trotz der Behandlung kann es sein, dass Daisy inkontinent bleibt. Momentan bekommt sie dafür ein Medikament. Ob es wirkt, wird aber erst in ein paar Wochen klar sein. Ansonsten wäre eine weitere Operation möglich, deren Erfolgsaussichten aber "ungewiss" seien.

Trotz ihres bisher schweren Lebens sei Daisy eine "neugierige, aktive Hündin, die endlich mehr als nur den Tierheimalltag erleben möchte". Mit anderen Hunden komme sie gut klar und auch Kinder seien kein Problem. Sie brauche viel Auslauf und psychische sowie physische Förderung. Auch an der Erziehung müssten ihre neuen Besitzer noch etwas arbeiten, aber Daisy lerne schnell und gerne, so das Tierheim. Wer der jungen Hündin ein neues Zuhause gibt, wird seine Mühen "tausendfach" zurückbekommen, ist sich das Tierheim sicher.

Sehr gut bei Stiftung Warentest: Spitzen-Futter für deinen Hund bei Fressnapf anschauen

Die Entscheidung, einen Hund aus dem Tierheim bei sich aufzunehmen, sollte nicht leichtfertig getroffen werden. Es gibt vieles, was du dabei beachten solltest.

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.