Die Kolpingsfamilie Thundorf ruft zu einer außergewöhnlichen Sammelaktion auf. Gesammelt werden Tintenpatronen. Der Erlös kommt der Rumänienhilfe zugute. Erreicht werden soll der Spendenbetrag mithilfe von Tintenpatronen mit Druckkopf. Für jede einzelne Patrone erhält die Kolpingsfamilie einen Euro vom Sammelsystem "Tintenkiste.de", das darüber hinaus dafür sorgt, dass die leeren Patronen nicht schädigend in die Umwelt gelangen. Jedes Jahr landen in Deutschland Millionen von leeren Tintenpatronen mit Druckkopf aus privaten Druckern im Müll. Daraus entsteht ein riesiger Müllberg, der eine Belastung darstellt, was nicht sein muss.

Der Kolpingsfamilie startet ab sofort diese Sammelaktion der besonderen Art. Aufgerufen, Tintenpatronen zu spenden, sind Eltern, Verwandte, Mitglieder, Förderer sowie Privatpersonen, Kindergärten, Schulen, Vereine und Unternehmer in der Region. Abgabestelle ist bei Anton Bauernschubert, Weichtunger Straße 4 in 97711 Thundorf (Tel.: 09724/694). "Wichtig ist, dass die Spender nur Tintenpatronen mit Druckkopf abgeben, beziehungsweise verschicken", sagt Bauernschubert, denn nur diese eignen sich für eine Wiederbefüllung. Und auch nur für diese Patronen zahlt das Fundraisingprojekt "Tintenkiste.de". Die Tintenpatronen sind unschwer zu erkennen. Sie weisen entweder einen goldenen Streifen beziehungsweise eine Kupferplatine auf, oder es handelt sich um eine Schwarzpatrone plus Dreifarbenpatrone. Die Kolpingsfamilie freut sich über jede Unterstützung, denn die Erlöse kommen einer guten Sache zugute. mib