Am Mittwoch überreichte die stellvertretende Vorsitzende der Koinor-Horst-Müller-Stiftung, Ina Kober-Naumann, an die Lichtenfelser "Tafel plus" eine Sachspende von 5000 Euro. Kober-Naumann wollte vor allem den Kindern und Jugendlichen, die über ihre Eltern von der Tafel mit betreut werden, eine vorweihnachtliche Freude bereiten, indem alle Kinder einen Gutschein im Wert von 20 Euro für Spielwaren, Süßigkeiten, Schreibwaren oder Drogerie-Artikel des Drogeriemarktes Müller erhalten. Die beiden Sozialpädagoginnen Gisela Berner und Stefanie Renner, letztere zugleich Projektleiterin der Lichtenfelser Tafel, bedankten sich herzlich bei Ina Kober-Naumann für die großherzige Spende, durch die sich die Kinder und Jugendlichen der Tafelklienten einmal einen persönlichen Wunsch erfüllen können. Ina Kober-Naumann gab ihrer Freude Ausdruck, dass die Stiftung trotz der aktuellen Niedrigzinsphase genügend Geld erwirtschaftet habe, um weiterhin hilfsbedürftige Menschen in der Region von Kindern und Jugendlichen bis zu Senioren mit unterschiedlichen Projekten unterstützen zu können. Dies sei besonders in Zeiten der Corona-Pandemie sehr wichtig. thi