Michael Busch

Es ist der Wissenschaftsevent schlechthin in Erlangen und der Metropolregion: die lange Nacht der Wissenschaften. Zum zehnten Mal hätte diese am Samstag, 23. Oktober 2021, stattfinden sollen. Sie sollte in Nürnberg-Fürth-Erlangen Forschung wieder hautnah erlebbar machen. "Weil die Lage im nächsten Herbst derzeit nicht verlässlich eingeschätzt werden kann, haben die Veranstalter gemeinsam mit den Unis entschieden, die Lange Nacht zu verschieben", teilt die Pressesprecherin Verena Rudert mit. "Am Samstag, 21. Mai 2022 soll das Festival auf gewohnte Art und Weise stattfinden."