Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt auch am Samstag vor Gewittern und Starkregen. Am Morgen kommt es in Teilen Frankens zu starken Niederschlägen sowie zu Blitz und Donner. 

Am Freitag hatte es bereits heftig gewittert, in Franken gab es hunderte Einsätze der Feuerwehr. 

Unwetter in Franken: Gewitter und Starkregen am Samstag

Es müsse mit heftigem Starkregen gerechnet werden, bei dem bis zu 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde herunterprasseln sollen. Vereinzelt seien noch höhere Mengen wahrscheinlich, sagt der DWD voraus und spricht hier von "extrem heftigem Starkregen". Der Niederschlag trete aber räumlich nur sehr eng begrenzt auf. Am Freitagabend hatte das Unwetter in Franken bereits über 500 Einsätze zur Folge.

Hier warnt der DWD am Samstag vor starken Gewittern:

  • Kreis Haßberge
  • Kreis Kronach
  • Kreis Lichtenfels
  • Stadt und Kreis Coburg

In den Kreisen Würzburg, Kitzingen und Neustadt-Aisch/Bad Windsheim herrscht am Samstag sogar Stufe 3 von 4: Hier warnt der DWD vor schweren Gewittern und heftigem Starkregen

Laut den Warnungen des DWD können auch stürmische Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h sowie Niederschläge mit bis zu 25 Litern pro Quadratmetern auftreten. Doch das ist noch nicht alles: Laut DWD sind auch lokale Überflutungen möglich. Beispielsweise können Keller volllaufen oder Unterführungen überschwemmt werden. Bei Blitzschlag besteht zudem Lebensgefahr. Bei schweren und extremen Unwettern können außerdem Bäume entwurzelt, Dächer beschädigt und Äste abgerissen werden und Erdrutsche auftreten.

Vor Starkregen warnt der DWD in folgenden Landkreisen: 

  • Kreis und Stadt Hof
  • Kreis Wunsiedel
  • Kreis Bayreuth
  • Kreis Kronach
  • Kreis Kulmbach
  • Kreis Lichtenfels
  • Stadt und Kreis Bamberg
  • Kreis Haßberge
  • Stadt und Kreis Schweinfurt
  • Kreis Kitzingen
  • Kreis Erlangen-Höchstadt
  • Kreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim

Mehr zum Wetter in Franken: Kaltfront im Anmarsch! Droht noch ein Wochenende mit Schauern und Gewittern?