Frankens Politik-Prominenz macht Sommerurlaub - aber wohin geht es in Corona-Zeiten? Beim Blick in den Himmel lässt sich dieses Jahr in Franken nicht wirklich von einem Sommer zum Genießen sprechen. Statt ausgiebiger Tage am Badesee kommt das Wasser ungewöhnlich oft von oben und das Zitroneneis sieht - unter einer schwarzen Wolkendecke betrachtet - gar nicht mehr so köstlich aus. 

Und wenn wir dann doch endlich dem grauen Nass entfliehen wollen, macht uns die Corona-Pandemie einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Ausgebuchte Hotels, geschlossene Bars, Reisebeschränkungen und -Warnungen. Aber wo erholen sich eigentlich diejenigen, die in Berlin oder unseren Städten und Kreisen die täglichen Entscheidungen treffen? inFranken.de hat nachgefragt. 

Fränkische Oberbürgermeister im Auslandsurlaub: So relaxen Janik, Starke und Co. 

Nicht nur die Umfragewerte seiner Partei zur Wahl dürften ihm Freude bereiten: Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) ist frisch aus dem Sommerurlaub zurück. Verbracht habe er ihn "gemeinsam mit meiner und einer befreundeten Familie in einem Ferienhaus in einem Dorf an der kroatischen Küste", so Janik auf Anfrage von inFranken.de. Ein selbst geschossenes Foto zeigt ein kleines Boot an einem Steinfelsen in der späten Nachmittagssonne. Er habe sich für Kroatien entschieden, "weil es uns dort gefällt." Auch in den vergangenen Jahren habe er dort Urlaub gemacht, "meist für eine Woche" - im Anschluss sei er meist noch in der Region unterwegs gewesen. Doch wegen Corona habe man sich entschieden "dieses Jahr nicht herumzureisen". 

Beim Nürnberger Oberbürgermeister Marcus König (CSU) steht der Sommerurlaub erst noch bevor. "Wir planen unseren Sommerurlaub gegen Ende der Sommerferien", so König auf Anfrage. Mit seiner Frau und seinem Sohn wolle der ehemalige Commerzbank-Filialdirektor nach Österreich, wo er bereits mehrfach Erholung gesucht hat, wie Fotos von ihm in Fleece-Weste und Holzfällerhemd vor Alpenpanorama beweisen. "Abschalten, die Seele baumeln lassen, die Natur genießen und eine schöne Zeit mit der Familie verbringen - darauf freue ich mich schon sehr", so König. 

Finanzskandal im Rathaus, illegale Wahlwerbung, gereizte Stimmen aus der Gastronomie: Erholung hat wohl auch Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) dringend nötig. "Meinen Sommerurlaub habe ich zwar reserviert für die ersten beiden Septemberwochen, aber noch kein Ziel festgelegt: Wir sind vor 4 Jahren unter die Camper gegangen und sind seither mit einem Bus unterwegs", so Starke. Besonders das Gefühl von "Freiheit, Ungebundenheit und spontanen Entschlüssen" sei "wunderbar". Nachdem er in den Pfingstferien an der Nordsee gewesen sei, könne er sich nun gut vorstellen, "südliche Gefilde" zu erkunden, "wenn es im September unter Berücksichtigung der Pandemie möglich ist". 

Fränkische Bundestagsabgeordnete: Zwischen Rhodos, Südtirol und Ostsee

Die Bundestagsabgeordnete Britta Dassler aus Herzogenaurach hat nicht nur in die Puma-Familie eingeheiratet, sondern mischt für die FDP auch in der Politik mit. Weil sie sich derzeit im Urlaub befindet, sei sie nur schwer für ein persönliches Statement zu erreichen, so ein Sprecher ihres Büros. Dassler und ihr Mann seien gerade auf der griechischen Insel Rhodos. "Inhalt des Urlaubs ist Badeurlaub, Inselerkundung und Wandern. Eine griechische Insel gibt dafür viel her", so der Sprecher.

Die besten Hotels - Info & Buchung

Allerdings hatte Dassler wohl nicht mit steigenden Infektionszahlen gerechnet. Denn wie ihr Sprecher berichtet, habe sich die 57-Jährige auch wegen der Pandemie für Rhodos entschieden. Am Dienstag (24. August) wurde die Urlaubsinsel allerdings zum Hochrisikogebiet erklärt. Wenig Zeit für Urlaub hat nach eigenem Bekunden die Bundestagsabgeordnete Lisa Badum (Grüne) aus Forchheim. Erst vergangene Woche stand sie noch mit Annalena Baerbock auf dem Bamberger Maxplatz und forderte eine klimaneutrale Autoindustrie.

Ihren diesjährigen Sommerurlaub habe die Politikwissenschaftlerin deshalb "allein und mit Freundinnen in Dresden, Berlin und in Rügen" verbracht. Einerseits habe sie die Orte im Inland "aufgrund von Corona-Unsicherheiten im Ausland" gewählt. Andererseits sei es "immer spannend, Deutschland besser kennenzulernen und im Wahlkampf auch einfacher, gerade wenn man nur wenige Tage hat, hier Urlaub zu machen". 

Melanie Huml und Hans-Peter Friedrich (CSU): Sommerurlaub in der Natur 

Auch die bayerische Ministerin für Europaangelegenheiten und Internationales, Melanie Huml (CSU) aus Bamberg, wollte lieber auf Nummer sicher gehen. "Wir hatten kurz über einen Urlaub am Meer nachgedacht, uns dann aber doch wieder für Urlaub in Bayern entschieden", so Huml. "Falls nötig kann ich so schnell die Staatskanzlei erreichen. Außerdem ist es uns als Eltern wichtig, dass vor Ort die Hygienekonzepte passen und der Trubel überschaubar bleibt, weil es gerade mit Kindern nicht ganz einfach ist zum Beispiel am Strand auf Abstand zu achten." Deshalb sei es dieses Jahr wieder in den Bayerischen Wald nach Cham gegangen, so Huml weiter. 

Lust auf Erholung in Franken? Der perfekte Urlaubstag im Landkreis Forchheim (FT+)

Was eine Ministerin so im Urlaub macht? "Wir starten eigentlich immer eher gemütlich mit einem ausgedehnten Frühstück in den Tag und unternehmen dann zusammen einen Ausflug", verrät die 45-Jährige. "Besonders spannend" fänden ihre Kinder den Churpfalzpark, aber auch Schwimmen und Natur entdecken stehe auf dem Plan. Was ihr und der Familie am Bayerischen Wald besonders gefällt? "Ruhe und Erholung einerseits, Spaß und Aktion andererseits", so die Ministerin. 

Die Landesgrenzen verlassen hat hingegen der Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich (CSU) aus Naila. "Wir waren Mitte August fünf Tage in Südtirol, um zu wandern und die Berge zu genießen", erzählt er. "Wandern ist meine Leidenschaft, im Mittelgebirge, aber auch in den Alpen." Und die Pandemie? "Weder in der Ferienwohnung noch auf den langen Wanderwegen ist Corona ein Problem gewesen."

Lesen Sie auch: Vom Walberla bis Sanspareil: Die Top-Sehenswürdigkeiten in der Fränkischen Schweiz

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: Die in diesem Artikel bereitgestellten Buchungs-Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und dann eine Unterkunft buchen, bekommen wir eine Provision von einem Kooperationspartner (z. B. Booking.com oder hotel.de) nach Abschluss des Aufenthalts. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.