• Bamberger Blues- und Jazz-Festival 2022 findet vom 5. bis zum 15. August statt
  • Statt Tucher Bräu wird Dietmar Fuchs vom Café Esspress das Bier ausschenken
  • Volles Musikprogramm zum 15. Jubiläum: Diese Künstler*innen sind dabei
  • Eintritt bleibt frei

Nachdem das Bamberger Blues- und Jazz-Festival im vergangenen Jahr in einer deutlich reduzierten Auflage daher gekommen war, verspricht das Stadtmarketing 2022 ein umfangreiches Musikprogramm mit rund 50 Live-Konzerten und regionalen, nationalen und internationalen Künstler*innen. Was viele Besucher*innen sicherlich auch interessieren könnte: Tucher-Bier wird es heuer nicht geben. Den Biervertrag hat Dietmar Fuchs unterzeichnet, der unter anderem das Café Esspress betreibt.

Jazz- und Blues-Festival in Bamberg: So ist das Line-up des Mega-Events

Seit über 13 Jahren engagiere sich Fuchs für das Catering des Festivals, erklärt er inFranken.de.  "In diesem Jahr wird es beim Festival nur Bamberger Bier geben. Darüber werden sich nicht nur die Bamberger, sondern auch die vielen auswärtigen Gäste der Veranstaltung freuen", betont Dietmar Fuchs in einer Pressemitteilung des Stadtmarketings. "Welches Bier es wird, ist noch nicht spruchreif", erklärt inFranken.de. In der kommenden Woche werde es sich entscheiden.

Durch den Wegfall von Tucher ändert sich auch der Name. Dieses Jahr sei die Sparda-Bank Namensgeber des Festivals, welche seit dem ersten Jahr (2007) als Präsentationspartner fungiere. Auch Details des Line-Ups stehen schon fest: "Heute gilt das außergewöhnliche Musikevent als eines der wichtigsten, erfolgreichsten und größten Blues- und Jazzfestivals in Deutschland", schreibt das Bamberger Stadtmarketing. Vom 5. bis 15. August sollen "einige der besten Blues- und Jazzmusiker aus der ganzen Welt zu Gast in Bamberg sein". Das "Musikprogramm der Superlative" bestimmen unter anderem folgende Künstler*innen:

  • Kinga Glyk
  • Julia Neigel
  • Yasi  Hofer
  • Cutting Crew
  • Marc Amacher
  • Frontm3n
  • Bluesanovas
  • Sons of the East
  • Miu
  • Andreas Kümmert
  • Jimmy Reiter
  • Hartmann
  • Wellbad,
  • Dennis Hormes
  • Jerry Gehring
  • Carolin No 
  • Bambaegga
  • Tony Bulluck
  • Gordian Knot
  • Mic Mal

Trotz hoher Kosten bei Bamberger Festival: Eintritt bleibt frei

Konzerte fänden in diesem Jahr auf der Böhmerwiese, dem Maxplatz, der KUFA und im Landkreis Bamberg statt. Peter Hahner sei der neue künstlerischer Berater. Der Bamberger arbeite seit 30 Jahren als Profimusiker und sei vielen Musikfreund*innen aus seiner Zeit beim "Radspitz-Express", "Number Nine" oder seinen Auftritten mit "Pur", "Status Quo", "Boney M." oder auch der "Spider Murphy Gang" bekannt.

Obwohl die Gesamtkosten für das Festival mittlerweile bei über 250.000 Euro lägen, bleibe der Eintritt für das Bamberger Jazz- und Blues-Festival auch in diesem Jahr frei, versichert das Stadtmarketing.

"Unser Ziel war es vom ersten Jahr an, allen Menschen, unabhängig ihrer finanziellen Möglichkeiten, den Zugang zu dieser wunderbaren Kulturveranstaltung zu ermöglichen. Dank der Unterstützung durch unsere vielen Partner, ist uns das auch in diesem Jahr wieder gelungen“, wird Stadtmarketing-Geschäftsführer Klaus Stieringer zitiert.