Laden...
Bamberg
Tipps & Tricks

Weihnachtsbaum im Topf: so funktioniert das Einpflanzen

Einen Weihnachtsbaum im Topf einzupflanzen kann zur Herausforderung werden. Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen dieses Jahr aber ganz bestimmt!
 
Weihnachtsbaum im Topf: so funktioniert das Einpflanzen
Am besten kultivieren Sie Ihren Weihnachtsbaum im Topf weiter! Bild: ilyuze_mingazova/unsplash.com Foto: Ilyuza Mingazova
+1 Bild
Kostenfreie Garten-App
Jetzt installieren
Tipps für Garten & Balkon lesen!

Weihnachtsbäume im Topf sind eine nachhaltige Alternative zu gefällten Weihnachtsbäumen. Wer sie richtig pflegt, hat mit einem Kauf einen Weihnachtsbaum für mehrere Jahre ergattert. Doch den Schmuckstücken im Topf wird häufig nachgesagt, dass sie gar nicht so nachhaltig sind. Wir haben ein paar Tipps für den Kauf und die Pflege von Weihnachtsbäumen im Topf, damit Sie auch das Beste ihnen herausholen können. 

Welche Nadelbäume eignen sich? 

Bei der Auswahl des Baumes entscheidet sich oft, ob der Baum im Topf nach Weihnachten überlebt. Nicht jede Art eignet sich für die Anzucht im Topf. Der Lieblingschristbaum der Deutschen, die Nordmanntanne, kann in einem Topf nicht mehr als ein Weihnachten ausharren. Stattdessen greifen Sie am besten auf Fichten zurück. Sie lassen sich auch langfristig gut im Topf kultivieren. 

Was sollte man beim Kauf beachten?

Ein Christbaum im Topf ist nicht immer der schönste Baum. Trotzdem entscheiden sich jedes Jahr immer mehr Leute für die nachhaltige Alternative. Dabei sollte man sich aber im Klaren sein, dass nicht jeder Baum im Topf direkt eine nachhaltige Alternative ist. Viele dieser Bäume werden auf großen Plantagen gezüchtet und mit Pestiziden und Kunstdünger für die Weihnachtszeit aufgepäppelt. Wer also sicher gehen möchte, sollte darauf achten, dass die Bäume regional gezüchtet wurden. 
Es lohnt sich auch den Baum so früh wie möglich zu kaufen. Häufig mangelt es den Bäumen am Verkaufsort an der richtigen Wasserversorgung und kommt schon halb vertrocknet bei Ihnen an. 

Jeder Weihnachtsbaum im Topf braucht den richtigen Pflanzentopf!

Welche Pflege benötigt der Weihnachtsbaum im Topf über Weihnachten?

Der Weihnachtsbaum im Topf braucht ziemlich genau die gleiche Pflege im Haus, wie andere Weihnachtsbäume auch. Besonders angenehm für sie ist eine schrittweise Akklimatisierung auf dem Weg ins Haus. Stellen Sie Ihren Baum dafür einfach für ein paar Tage oder Wochen in einen kühlen Flur oder Wintergarten. Es ist wichtig, dass der Baum in der Zeit nicht der Heizungsluft ausgesetzt ist. 
Am Standort angekommen, braucht der Weihnachtsbaum nun mindestens alle zwei Tage Wasser. Vermeiden Sie aber unbedingt Staunässe! Das können die kleinen Weihnachtsbäume im Topf nicht ab. Wer mit einer Sprühflasche die Tannennadeln anfeuchtet, kann die Staunässe umgehen. 

 

Weihnachtsbaum nach Weihnachten einpflanzen!

Das Einpflanzen von Weihnachtsbäumen hat einen schlechten Ruf. Bei den meisten ist es gescheitert und der Aufwand hat sich nicht belohnt. Wir haben ein paar Tipps, wie es diesmal bestimmt klappen kann. 

Es gibt zwei Möglichkeiten den Weihnachtsbaum im Topf nach Weihnachten weiter zu kultivieren. Die eine ist ihn im Garten einzupflanzen und die andere ist ihn im Topf bis zum nächsten Jahr zu pflegen. 

Einpflanzen im Garten


Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte bedenken, dass sobald der Baum einmal eingebuddelt ist, sollte er nicht mehr herausgenommen werden. Das heißt, der Baum eignet sich im nächsten Jahr nicht mehr als Weihnachtsbaum. Trotzdem lässt er sich auch im Garten zu Weihnachtszeit wunderbar schmücken. 
Und so bringen Sie den Baum am besten in den Garten:

  1. Graben Sie ein Loch, das mindestens 10 cm tiefer ist als der Wurzelballen.
  2. Heben Sie den Baum vorsichtig aus dem Topf und achten Sie darauf keine Wurzeln kaputtzumachen. 
  3. Setzen Sie den Baum in das Loch und füllen Sie es mit Erde und Humus auf. 
  4. Gießen Sie den Baum im ersten Monat täglich.

Die beste Pflanzzeit für den Baum im Garten ist ungefähr 2 Wochen nach dem letzten Frost. Das liegt in Deutschland ungefähr im März oder April. 

Kultivierung im Topf


Wer sich auch im nächsten Jahr über denselben Weihnachtsbaum freuen möchte, sollte sich für das Kultivieren im Topf entscheiden. Diese Variante ist aber das ganze Jahr mit einem hohen Pflegeaufwand verbunden. 
Der Baum muss nach dem Weihnachtsfest direkt wieder seinen Weg zu einem kühleren Standort finden, sonst könnte ihn die Heizungsluft zu schaffen machen. 
Es ist wichtig den Baum in den darauffolgenden Monaten regelmäßig zu düngen und umzutopfen. Bei jedem Umtopfen sollte der Topf 10 cm größer werden. 

Wem das alles zu viel Arbeit ist, hat zusätzlich die Möglichkeit sich Bäume auszuleihen. Die Firmen übernehmen dann die Kultivierung bis zum nächsten Weihnachten. So haben Sie auch einen nachhaltigen Weihnachtsbaum, ohne den hohen Pflegeaufwand. 

 

Das bedeutet der Einkaufswagen: Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis.
Im Sinne der Nachhaltigkeit und zur Unterstützung der lokalen Gärtner zeigen wir keine Angebote zu Samen, Setzlingen oder Pflanzen. Bitte nutzen Sie dafür das reichhaltige Angebot und die Fachberatung Ihrer Gärtnerei.