Essen
Gesellschaftsspiele

Neuheitenrekord und Auszeichnungen: So lief die größte Brettspielemesse der Welt

Mit der "Spiel 2022" ist am vergangenen Wochenende in Essen die weltweit größte Spielemesse erfolgreich über die Bühne gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr registrierten die Veranstalter deutlich mehr Besucher und vorgestellte Neuheiten. Einer der Höhepunkte der Feiertage für Fans von Brett- und Gesellschaftsspielen war die Verleihung des Deutschen Spielepreises 2022.
Familienspiel-Neuheit: Würfelhelden von Amigo
Ebenso kurzweilige wie schnell gespielte Familienspiel-Neuheit: "Würfelhelden" von Amigo. Foto: Amigo/pr
+8 Bilder

Die diesjährigen Internationalen Spieltage in der Messe Essen - kurz: "Spiel '22" - hat einen "Neuheitenrekord" aufgestellt und deutlich mehr Besucher als im vergangenen Jahr verzeichnet. Das teilt der veranstaltende Friedhelm-Merz-Verlag aus Bonn mit nach Abschluss der viertägigen Veranstaltung mit. Es war die erste "Spiel" in Essen, seitdem die Nürnberger Spielwarenmesse eG zum 1. Januar 2022 die Veranstaltung übernommen hat. Damals hatte der weltweit tätige Messeveranstalter aus Franken angekündigt, den "Charakter der weltgrößten Endverbrauchermesse der Branche" erhalten zu wollen.

Laut Merz-Verlag hat die 2022er-Auflage der Spieletage vom 6. bis 9. Oktober 2022 tausende Brettspielfans aus aller Welt begeistert. Rund 147.000 Besucher*innen wollten auf dem Essener Messegelände neue Brettspiels-Trends entdecken. Und dafür bot sich reichlich Gelegenheit:  Mehr als 1800 Spieleneuheiten stellten sich vor - eine Rekordmarke der Messe, die im Jahr 1983 aus der Taufe gehoben wurde. "Die Messe zeigt: Die Begeisterung für das Thema Brett- und Gesellschaftsspiele ist ungebrochen. Aufgrund des positiven Feedbacks, das die Aussteller aus ihren Spielerunden mitgenommen haben, blicken sie optimistisch auf das kommende Weihnachtsgeschäft", heißt es im Resümee des Veranstalters.  

So lief die Spiel 22 in Essen: "Gespielt wird immer"

Demnach seien im Vergleich zum Vorjahr 53 Prozent mehr Besucher nach Essen geströmt. Die Besucher trafen auf 980 Aussteller aus 56 Ländern, konnten an Spieltischen und Ständen ausgiebig testen und Informationen sammeln. Die Aussteller schätzten das umfangreiche Feedback der Konsumenten. Heiko Windfelder, Programmleiter des Kosmos-Verlags stellte mit Blick auf die pandemiebedingten Einschränkungen der vergangenen Messe-Jahr fest: "Das Durchhalten hat sich gelohnt. Die Menschen kamen und kommen und haben großen Spaß am Spielen. Wir haben die Anzahl unserer Tische erhöht - sie waren von Anfang bis Ende besetzt. Ich denke: Für uns alle ein schönes positives Erlebnis in diesen schwierigen Zeiten!!" Andreas Finke von Amigo-Spiele ging in seinem Fazit noch weiter: "Wir hatten erwartet, dass so viele Leute kommen. Aber wir hatten nicht mit dieser Kaufkraft gerechnet. Wir konnten keine Zurückhaltung erkennen, eher noch eine Steigerung."

Florian Hess, Geschäftsführer des Friedhelm Merz Verlags meinte: "Gespielt wird immer - auch wenn die Kaufkraft in diesem Segment aufgrund der aktuellen Situation in den nächsten Monaten noch nicht absehbar ist." 

Neben den Branchengrößen fanden sich auch dieses Jahr viele Erstaussteller und Kleinstverlage in Essen ein. Für sie ist das Networking mit der Community und den anderen Verlagen unerlässlich. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort mit den lieb gewonnenen Herbstneuheiten einzudecken. Gerade kleine Verlage profitieren von dieser Situation.

Deutscher Spiele Preis: "Arche Nova" und Quacksalber-Kindervariante die Gewinner

Neben dem Ausprobieren neue Brettspiele ist die Prämierung besonders gelungener Produkte alljährlich ein Höhepunkt der Messe.  Dazu gehört die Vergabe des Deutschen Spielepreises, der als bedeutendster Publikumspreis für Gesellschaftsspiele weltweit gilt. 

In der Kategorie "Bestes Familien- und Erwachsenenspiel" ging der erste Platz des Deutschen Spielepreises 2022 an "Arche Nova" von Mathias Wigge*. In dem Spiel aus dem Verlag Feuerland plant und errichtet jeder der ein bis vier Spieler ab 14 Jahren einen modernen, wissenschaftlich geführten Zoo. Sie legen Gehege an, beheimaten Tiere und unterstützen weltweit Artenschutzprojekte, um den erfolgreichsten Zoo aufzubauen. "Arche Nova" begeistert durch seine große Spieltiefe, dennoch sind die Spielzüge schnell erklärt. "Wer Lust auf ein episches Spielerlebnis hat, der kommt bei Arche Nova voll auf seine Kosten", lobt der Merz-Verlag. Den Preis als "Bestes Kinderspiel" sicherte sich "Mit Quacks & Co. nach Quedlinburg"* (Schmidt-Spiele). Dabei handelt es sich um eine kindgerechte Variante des 2018 erschienenen Erfolgsspiel "Die Quacksalber von Quedlinburg" von Wolfgang Warsch - und zwar in Form eines tierischen Wettrennens für zwei bis bis vier Spieler ab sechs Jahren. Die Kinder versuchen Kuh, Esel, Schwein oder Schaf mittels Futter-Chips zu bewegen. Es gibt aber auch "Traumkräuter" , die das Tier zum Schlafen bringen. Bei der Spiel in Essen kam besonders gut an, dass das Kinderspiel"mitwächst". Es besitzt eine etwas leichtere Einsteiger-Variante und kann später im Schwierigkeitsgrad gesteigert werden. Das ist die komplette Spielepreis-Top-10 2022 der Familienspiele/Erwachsenenspiele: 

  1. Arche Nova* (Feuerland) 
  2. Cascadia* (Kosmos) - vor kurzem ausgezeichnet als "Spiel der Jahres 2022"
  3. Dune Imperium* (Dire Wolf/Asmodee)
  4. Living Forest* (Pegasus)
  5. Die Rote Kathedrale* (Kosmos/Devir Games)
  6. Witchstone* (R&R/Huch)
  7. Beyond The Sun* (Strohmann)
  8. Scout*(Oink)
  9. Golem* (Cranio Creations/Asmodee)
  10. Terraforming Mars - Ares Expedition (Schwerkraft)

Auszeichnung Inno-Spiel geht an "Hey Yo" 

Daneben wurden mit dem Preis "Inno-Spiel" besonders innovative Spiele ausgezeichnet. Hier hier der erste Platz an "Hey Yo"* von Autor Takashi Saito (erschienen bei Oink Games). In dem Spiel werden die zwei bis zehn Spieler ab acht Jahren zu Mitgliedern einer Rap-Band. Sobald die mitgelieferte Mini-Boombox läuft, müssen sie im im Rhythmus des Beats ihre Karten auslegen und aneinanderreihen.

Nominiert für den "Inno-Spiel"-Award 2022 waren zudem: 

  • Echoes* (Matthew Dunstan und Dave Neale, Ravensburger, 1-6 Spieler, ab 14 Jahren, 60 Minuten): Verbindet auf gelungene Weise schön gestaltete Karten mit einer App. Innovativ ist, wie aus dem Spiel ein zusammenbaubares Hörspiel wird, das im Kopf ein ganz eigenes Kino entstehen lässt. Die Audio-Mystery-Reihe Echoes besteht bereits aus mehreren Spielen, in denen  Klangfragmente der Vergangenheit aus Gegenständen herausgehöt werden müssen. Aus den Schnipseln setzen die Spieler Schritt für Schritt eine Geschichte zusammen. Dabei werden die Karten, mit einer eigens entwickelten App gescannt, um den Bildern Töne zu entlocken. 
  • Wonder Book* (Martino Chiacchiera und Michele Piccolini, dV Giochi und Abacus-Spiel, 1-4 Spieler, ab 10 Jahren): In diesem kooperativen Spiel müssen die Teilnehmer das Land der Drachen retten, indem sie mithilfe des titelgebenden Buchs in die Vergangenheit reisen und die Drachen retten. Über Kartensets wird die sechsteilige Geschichte vorangetrieben, dank einfacher Regeln ist der Einstieg ins Spiel umkompliziert. Ein absoluter Hingucker ist der Baum, dessen mächtige Pop-Up-Krone das namensgebende Buch und den Spieltisch überragt und doch kein optischer Selbstzweck ist - denn er beinhaltet viele Funktionen und eine hohe Interaktion. 

Ausgewählte Neuheiten in Essen

In mehreren Mitteilungen wirft der Merz-Verlag auch einen Blick auf die Neuheiten der Messe und stellt fest: "Immer ausgeklügeltere, schönere, grafisch aufwändige und auch anspruchsvolle Spiele kommen auf den Markt."

Familienspiele:

Unter den Neuheiten bei den Familienspielen fanden sich auch einige Klassiker und Bestseller in neuem Gewand:

  • "Das verrückte Labyrinth", ein Evergreen aus dem Verlag Ravensburger, hat mit "Labyrinth Team Edition*" eine kooperative Variante bekommen. Die 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren werden von Daedalus, dem Geist des Labyrinths, gefangen gehalten und müssen nun gemeinsam den Weg zum magischen Portal finden und freilegen.
  • Ravensburger bringt das Kultspiel "Scotland Yard" aus den 1990er Jahren mit der "Scotland Yard - Sherlock Holmes Edition*" als neue Variante. Die Verfolgungsjagd führt die 2-6 Spieler ab 10 Jahren durch die ganze Stadt und die Detektive müssen dabei gut zusammenarbeiten, um den geheimnisvollen Verbrecher Professor Moriarty zu schnappen. Welche Spielvariante wählen die Spieler - die klassische Scotland Yard-Version mit den Originalregeln oder die Version mit spannenden, neuen Fähigkeiten für die Detektive und Moriarty? 
  • Das beliebte Familienspiel "Splendor" von Space Cowboys/Asmodee bekommt im Herbst mit "Splendor Duel*" (erscheint demnächst) eine raffinierte Adaption für 2 Spieler ab 10 Jahren. Der Ableger bietet neue Aktionen und strategische Möglichkeiten.
  • Ein lustiges Kartenspiel für 3-5 Spieler ab 10 Jahren, in dem die Spieler versuchen, den Insider zu entlarven, ist das neue (fast) kooperative "Inside Job*" von Kosmos. Eigentlich soll mit jedem Stich ein Auftrag erfüllt werden, doch der Insider versucht in seiner geheimen Rolle die anderen zu behindern und möglichst viele Stiche zu gewinnen.
  • Pegasus Spiele schickt in "Spaceship Unity*" 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren mit einem ganz besonderen Actionspiel auf eine intergalaktische Abenteuerreise. In 5 Folgen erleben sie eine Geschichte und versuchen den Galaktischen Frieden zu wahren. In dem innovatives Spielerlebnis wird die ganze Wohnung zum Raumschiff: So können die Spielenden beispielsweise den Staubsauger als Sprungantrieb, den Rollladen als Schutzschild und eine Handvoll Löffel als Versorgungsschacht nutzen.
  • 3 bis 7 Spieler ab 8 Jahren verrenken gleichzeitig ihre Stimmen oder setzen kreativ herumliegende Gegenstände ein, wenn es im kooperativen Partyspiel "Lautsalat" von Schmidt-Spiele gilt, Geräusche zu erraten.
  • Das schnelle Familienspiel "Würfelhelden*" ist eine Amigo-Neuheit des bekannten Spieleautors Richard Garfield. Die Spielenden übernehmen die Rolle eines Helden oder einer Heldin und besiegen mit ihrer Gruppe die Bösewichte, die im Königreich ihr Unwesen treiben. Mit Würfelglück sichern sie sich ausgesetzte Belohnungen oder finden wertvolle Schätze. (2-4 Spieler ab 8 Jahren) -
  • Das Spielekollektiv Gaiagames aus Sachsen-Anhalt stellte auf der Spiel'22 seinen neuestes Spiel "Fish'n'Flip" für 1 bis 4 Spieler ab 7 Jahren vor. Wie die anderen Titel des kleinen Verlags handelt e sich dabei um ein ökologisches Spiele rund um Natur und Umwelt.  

Kennerspiele:

  • Bei Kosmos erscheint mit "Terra Nova*" ein Kennerspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren, dessen Spielprinzip auf dem weltweit erfolgreichen "Terra Mystica" basiert. Im Spiel stehen sich bis zu vier Völker gegenüber und erkunden im friedlichen Wettstreit neue Gegenden, errichten Gebäude und finden die beste Strategie, um den größten Teil des Spielfeldes zu besitzen. Jedes der zehn zur Auswahl stehenden Völker hat besondere Fähigkeiten, die es clever einzusetzen gilt. Wer kann die Spielerunden am besten optimieren, die klügsten Aktionen ausspielen und Ressourcen am besten einsetzen? Besondere Mechanismen wie Machtschalen und die Umwandlung der Landschaften machen das Kennerspiel zu einem einzigartigen Abenteuer.
  • Ebenfalls in die Kategorie Kennerspiele gehört "Atiwa*(erscheint demnächst) aus der Feder des bekannten Autors Uwe Rosenberg. Das Spiel widmet sich dem wertschätzenden Umgang mit der Natur in Ghana. Die Atewa Range ist eine Hügelkette im Südosten Ghanas. Ein riesiges Waldschutzgebiet mit 17.400 ha immergrünem Wald. In diesem Worker-Placement-Spiel, in dem die Spieler in die Rolle von Obstbauern schlüpfen, die eine symbiotische Zusammenarbeit mit Flughunden eingehen, werden die nützlichen kleinen Wesen als Haustiere gehalten, um die Farmen schneller zu vergrößern. Man lässt hohe Bäume als Schlafplätze stehen und bietet ihnen Schutz, statt sie wegen ihres wenigen Fleisches zu jagen. Die Spielregel liefert wissenswerte Hintergrundinformationen. Wusstest du, dass eine einzige Kolonie von 150.000  Flughunden innerhalb eines Jahres zur Wiederaufforstung von 800 ha Wald beitragen kann? Und dies quasi im Vorbeifliegen. (Verlag: Lookout Spiele, 1 bis 4 Spieler ab 12 Jahren)

Expertenspiel:

  • Im Bereich Expertenspiel bringt Pegasus Spiele den Titel "Skymines*" von Alexander Pfister und Viktor Kobilke heraus. Das Eurogame für 1 bis 4 Spieler ab 14 Jahren spielt in einer nicht fernen Zukunft, in der die Menschheit erfolgreich Rohstoffabbau auf dem Mond betreibt. Unruhen brachten dieses Projekt jedoch zum Erliegen und die Spieler versuchen nun, das alte Bergbaunetzwerk wiederzubeleben. Spannend ist hier der Kartenmechanismus, denn mit Hilfe der Aktionskarten werden die Züge einer Runde von allen Spielern gleichzeitig geplant. Richtiges Timing, gute Vorausplanung und der clevere Einsatz von Ressourcen sind der Schlüssel zum Erfolg. Zusätzlich zur Grundvariante bietet das Spiel einen Kampagnen-Modus, bestehend aus vier Modulen, und eine zweite Spielbrettseite, mit der die Partien noch herausfordernder werden. 

Kinderspiele:

  • Ein echter Hingucker unter den Kinderspielen ist "Hildes wilde Wäschespinne*" - eine lustige wie turbulente Herausforderung für 2 bis 4 Spieler ab 4 Jahren. Bei dem Spiel aus dem Hause Megableu werden Wäschestücke auf eine dreidimensionale Wäschespinne gehängt, solange bis jemand den Tornado auslöst. Der wirbelt die Wäschespinne samt Hilde ordentlich durch und im schlimmsten Fall sind alle Teile wieder von der Leine. Wer als Erstes alle Wäschestücke in seiner Farbe aufhängen kann, gewinnt das Spiel.
  • "Logic Games - Wo ist Wanda" (erscheint demnächst) von Haba ist ein Logik- und Wimmelspiel für Kinder ab 4 Jahren, das wie ein Puppenhaus gestaltet ist. In dem Solospiel wird die schelmische Wanda gesucht, die es liebt, sich zu verstecken. Gefragt sind genaues Schauen, erstes Kombinieren und räumliches Zuordnen. Der Schwierigkeitsgrad der 60 Aufgaben steigt von Runde zu Runde.
  • Hinter dem Titel "Dreamquest(erscheint demnächst, Space Cow, 2 Spieler ab 6 Jahren) steckt ein kooperatives Eltern-Kind-Abenteuer, das gemeinsam erlebt wird. Dabei schlüpfen beide in die Rolle von zwei Helden. Die Träumerin ist ein Kind mit magischen Kräften. Der Wächter ist ein mächtiger Tiermensch, der die Träumerin auf ihrer Reise beschützt. Zusammen wird ein Abenteuer gespielt, in dem man gefährliche Wesen besiegt, Schätze findet und gemeinsam Entscheidungen trifft, die den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Das Besondere: Beim Spielen wird ein eigenes Buch geschrieben wird, das die Spieler anschließend als E-Book speichern und damit ihre Geschichte immer wieder erleben können.

Bei der Spielemesse widmete sich zudem eine Ausstellung fünf beliebten Brettspielautoren: Alex Randolph, Reinhold Wittig, Wolfgang Kramer, Klaus Teuber, Rainer Knizia haben mit ihren Titeln das Kulturgut Spiel bereichert haben. "Sie alle haben die Art, wie wir Spiele spielen, beeinflusst und unsere Sicht darauf, was Spiel sein und leisten kann, verändert", stellen die Veranstalter fest.

Der Termin für die Spiel 2023 steht bereits fest: Die kommenden Internationalen Spieltage finden vom 5. bis 8. Oktober 2023 in Essen statt. 

Mehr zum Thema:

Angebot ausverkauft? Jetzt bei idealo.de den besten Preis für Gesellschaftsspiele finden

 

 Artikel enthält Affiliate Links