Am Dienstagnachmittag (08. Dezember 2020) ist gegen 15.30 Uhr bei der Polizeiinspektion Würzburg-Land ein Notruf eingegangen: 30 bis 40 Personen würden illegalerweise eine Party auf dem Parkplatz der Mainfrankensäle feiern. 

Mehrere Streifenbesatzungen machten sich auf den Weg, um auf dem besagten Parkplatz lediglich elf Menschen vorzufinden. Diese standen in zwei Gruppen getrennt voneinander. Sie gaben an, sich getroffen zu haben, um ihr absolviertes Staatsexamen zu feiern, wie die Polizeiinspektion Würzburg-Land in einer Pressemitteilung berichtet. 

"Party" mit bis zu 40 Menschen entpuppt sich als Gruppe von 11 Personen

Da die beiden Gruppen allerdings jeweils aus mehr als nur zwei Hausständen kamen, wurden die Personalien aufgenommen und ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet. Alle elf Personen waren einsichtig und verließen den Parkplatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen Corona-Regeln