Wie es in einer Pressemitteilung der Stadt Nürnberg heißt, bietet das Bildungszentrum auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten im Bildungscampus Nürnberg (BZ) ein buntes und gehaltvolles Programm mit zahlreichen Kursen und Veranstaltungen aus den Bereichen Gesellschaft und Kultur, Gesundheit, Beruf und Karriere, Sprachen, Grundbildung sowie Veranstaltungen aus dem Planetarium. Der Programmkatalog mit rund 300 Seiten ist ab sofort im Buchhandel, im Einzelhandel, Tankstellen, den Häusern des BZ, der Stadtbibliothek Zentrum sowie in vielen weiteren städtischen Einrichtungen kostenfrei erhältlich.

Um flexibel auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren zu können, umfasst das Programm verschiedene Veranstaltungsformate von Online über Präsenzveranstaltungen bis zu den sogenannten „Flex-Kursen“, die je nach Infektionsgeschehen online oder in Präsenz stattfinden. Über die im Programmheft abgedruckten Angebote hinaus finden sich auf der Website des BZ viele weitere Kurse und Veranstaltungen, die je nach aktueller Lage kurzfristig online ergänzt werden.

Im Bildungszentrum sind voraussichtlich ab Montag, 15. März 2021, Präsenzkurse am Gewerbemuseumsplatz 2 und im „südpunkt“ wieder möglich. Das Planetarium bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der bayerischen Staatsregierung werden die Präsenzkurse des Bildungszentrums Nürnberg und im „südpunkt“ nur dann ab 15. März wieder möglich sein, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz in Nürnberg den Wert von 100 nicht überschreitet. Die Online- und Flexkurse laufen wie bisher weiter. Allerdings sind Bewegungskurse der Gesundheitsbildung bis auf Weiteres ausschließlich online möglich.

Das BZ-Programmpaket „Und jetzt?“ umfasst ein breites Spektrum an Angeboten, die speziell auf die aktuelle Situation und die Fragen der Zeit ausgerichtet sind. Die Bildungseinrichtung möchte mit diesem Angebot allen Interessierten neue Perspektiven aufzeigen und einen konstruktiven Ansatz im Umgang mit den Herausforderungen der Krisensituation vermitteln.

Für alle Menschen, die sich beruflich neu orientieren, bietet das BZ ein neues Paket an Kursen, Workshops und Veranstaltungen, die dabei unterstützen, einen beruflichen Neuanfang erfolgreich zu gestalten – gleich, ob es darum geht, sich erst einmal grob zu orientieren oder ob der Weg in die eine oder andere Richtung schon konkret feststeht. Auch die Auswirkungen der Krise auf den öffentlichen Diskurs werden in den Veranstaltungen beleuchtet: Aktuell ist zu beobachten, wie sich geschlossene Meinungskreise verstärken, die immer weniger kompromiss- oder gar gesprächsbereit sind. Als Bildungseinrichtung sieht es das BZ als seinen Auftrag, dieser Entwicklung entgegenzuwirken und stattdessen eine breite demokratische Debatte zu fördern. Mit seinen Veranstaltungen möchte das BZ eine freie und respektvolle öffentliche Diskussion unterstützen und demokratische Werte erlebbar machen. Unter anderem mit Gesprächen zum „Sachbuch des Monats“ und auch mit dem Projekt „Global denken. Lokal handeln“.

Wer sich angesichts der ernsthaften Herausforderungen nach Leichtigkeit und Freude sehnt, findet in dem Themenangebot „Auf ins Grüne“ ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Kursen und Veranstaltungen im Freien: Naturexkursionen, Wanderungen und Begegnungen mit verschiedenen Tieren sind ebenso dabei wie neue Bewegungsarten, fremdsprachige Stadtspaziergänge und künstlerische Tätigkeiten. Ganz nebenbei kann man sich selbst etwas Gutes tun und lernt vielleicht interessante, gleich oder anders gesinnte Menschen kennen.

Auch in den klassischen Themenbereichen bietet das BZ wie gewohnt ein breites Angebot für die unterschiedlichen Interessen: von Lernangeboten für über 30 Sprachen bis hin zu pragmatischen Tipps zum Leben und Arbeiten im Homeoffice. Im Bereich Kunst und Kultur locken zahlreiche Kreativkurse zum Malen, Zeichnen, Fotografieren und unterschiedlichste  Workshops und Kurse zum Kreativen Schreiben sowie zu Musik und Theater. Der Gesundheitsbereich bietet alles von klassischen Bewegungskursen über Entspannung und Stressbewältigung bis hin zu
gesundem Lebensstil, Ernährung und Esskultur.

Speziell für Kinder bietet das BZ ebenfalls über 50 spannende Veranstaltungen und Kurse: zum Beispiel in den Bereichen Foto- und Videobearbeitung und Musik; in der Kreativwerkstatt, der Forscherwerkstatt oder in Bewegung und unterwegs. Natürlich gibt es auch viele Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie das Programmpaket „barrierefrei Lernen“ – das selbstverständlich allen Menschen offensteht.

Im Sommer findet vom 25. bis 27. Juni 2021 das Festival „texttage.nuernberg“ statt. Teilnehmende können hier bekannte, erfolgreiche Autorinnen und Autoren kennenlernen, mit ihnen arbeiten, sich professionelles Feedback zum Schreiben holen und dabei auch ihr eigenes Netzwerk erweitern. Das Programm umfasst Lesungen, Impulsvorträge, Fragerunden und auch exklusive Workshops in kleinen Gruppen. Das Festival hatte im Sommer 2019 erfolgreich Premiere mit vielen erfolgreichen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, unter anderem mit der polnischen Autorin Olga Tokarczuk, die 2019 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde.

Das Bildungszentrum feiert 2021 sein 100. Jubiläum. Als Gründungstag der städtischen Volkshochschule gilt der 9. Oktober 1921. Diese lange Tradition von der Weimarer Republik bis heute setzt das BZ unter seinem Leitmotto „Wir öffnen Welten“ fort. Mit seiner Arbeit verfolgt das BZ das Ziel, in der Nürnberger Stadtgesellschaft weiterhin für Bildung, Informationsfreiheit, Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie zu stehen. Umfangreiche Informationen zu den Kursen und Veranstaltungen sowie die Möglichkeit, sich anzumelden, gibt es auf der Internetseite www.bz.nuernberg.de.