Laden...
Nürnberg
Gewalt

Nach brutalem Angriff auf 53-Jährigen in Franken: Mann (25) stellt sich Polizei

Vor einer fränkischen Kneipe war es am Sonntag zu einem brutalen Angriff auf einen Mann gekommen. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen - jetzt hat die Polizei den mutmaßlichen Täter.
Artikel drucken Artikel einbetten

Brutale Szenen vor Nürnberger Kneipe: In der Nacht auf Sonntag (28. Juni 2020) kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Das berichtet die Polizei.

Gegen 5.20 Uhr verließ ein 53-Jährige die Gaststätte am Hallplatz mit zwei Begleitern. Vor der Kneipe kam es kurze Zeit später zu einem Streit mit einer dreiköpfigen Gruppe. Dabei ging ein Mann brutal auf den 53-Jährigen los. "Er nahm Anlauf und trat dem 53-Jährigen mit Wucht ins Gesicht", heißt es vonseiten der Polizei

Mutmaßlicher Gewalttäter: 25-Jähriger stellt sich

Dadurch fiel der Mann mit seinem Hinterkopf auf die Pflastersteine. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Schläger flüchtete zunächst. Der Schwerverletzte wurde von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei fahndete zunächst mit Hochdruck nach dem Täter. Ein 25-Jähriger meldete sich jetzt bei den Beamten, er soll der mutmaßliche Gewalttäter sein.

Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich nicht um ein versuchtes Tötungsdelikt handelt, sondern um Körperverletzung. Zunächst hatte die Mordkommission die Ermittlungen dieses Falls übernommen.

Opfer (53) noch immer in intensivmedizinischer Betreuung

Der 53-Jährige, der dem Schläger zum Opfer fiel, befindet sich weiter in intensivmedizinischer Betreuung.

Nur wenige Stunden zuvor war es in der Nürnberger Innenstadt zu einem weiteren Vorfall gekommen: Eine Frau hat am Samstagabend eine Zwölfjährige in der Nürnberger Innenstadt sexuell belästigt. Eine 15-Jährige kam dem Opfer zu Hilfe. Daraufhin pustete ihr die Frau in den offenen Mund, damit hätte sie nun Corona, erklärte die Frau lapidar.