Nach einer Belästigung in der Nürnberger Innenstadt am Samstag (27. Juni 2020) erwartet eine 39-jährige Frau eine Anzeige wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern, berichtet die Polizei.

Gegen 22 Uhr hatte eine 15-Jährige den Notruf gewählt. Mit anderen Mädchen war die Jugendliche in der Königstorpassage in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofes unterwegs. Dort lief ihnen eine fremde Frau hinterher, die offensichtlich im Rauschzustand war.

39-Jährige verfolgt Mädchen in Königstorpassage

Die 39-Jährige wurde übergriffig. Die Frau fasste einer Zwölfjährigen aus der Gruppe an die Brust und den Hintern, schlug und zwickte sie und bot ihr Drogen an. Als die 15-Jährige dem Mädchen helfen wollte, pustete die Angreiferin ihr in den offenen Mund und teilte lapidar mit, dass sie jetzt Corona hätte.

Die Polizei konnte die Frau noch vor Ort festnehmen. Da sie offensichtlich keinen festen Wohnsitz hatte, wurde durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ein Haftantrag gestellt. Die 39-Jährige wird nun dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Ebenfalls in Nürnberg filmte ein Voyeur unter den Rock einer jungen Frau. Diese setzte sich zur Wehr und nahm ihm das Handy ab.