Bei den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften in Erding holte Pascal Denninger mit der Höhe von 4,30 Meter imStabhochsprung bei den Junioren eine Bronze-Medaille für die TG Kitzingen. Und das, nachdem er schon fast an 4,20 Metern gescheitert wäre und diese mit Glück im dritten Versuch noch überspringen konnte. Der Sieg ging an Keno Harms von der LAC Quelle Fürth vor Sebastian Wölckert vom heimischen TSV Erding.

Mit Hendrik Gühlen (LG Erlangen) und Tim Wermuth (MTV Ingolstadt) waren auch zwei ehemalige Kitzinger Junioren bereits am Start. Wermuth gewann die 100 Meter in persönlicher Bestleistung von 10,89 Sekunden. Gühlen wurde in 11,12 Sekunden Vierter, nachdem er im Vorlauf mit 11,02 Sekunden ebenfalls eine Bestleistung aufgestellt hatte. Mit seinen Staffelkollegen belegte er knapp hinter den Siegern LG Main-Spessart und dem SWC Regensburg den dritten Platz. Tags drauf folgten für die beiden Studenten die halbe Stadionrunde. Hier konnte Hendrik Gühlen in 22,32 Sekunden Silber gewinnen, Tim Wermuth wurde in 22,46 Sekunden Vierter. Sieger wurde Raffieu Deen Johnson.

Die kompletten Ergebnisse finden Sie unter: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/3725