Die Kommunale Initiative Kitzingen  (KIK) hatte zur Nominierungsversammlung eingeladen. Die Wahlleitung hatte Jutta Heinlein. Sie zeigte sich erfreut, dass der Frauenanteil - sieben Bewerberinnen - gesteigert werden konnte, amtierende bewährte Stadträte ihre Arbeit fortsetzen wollen und dass die KIK-Liste mit ihren Kandidaten bestens aufgestellt sei, heißt es in einer Pressemitteilung. Dank guter Vorbereitung und der vereinbarten Blockwahl haben die anwesenden Mitglieder einstimmig der Liste zur Stadtratswahl zugestimmt.

Die Kandidaten für den Kitzinger Stadtrat in der Reihenfolge ihrer Listenplätze: Klaus-Dieter Christof, Thomas Steinruck, Wolfgang Popp, Anna Schlötter, Renate Haaß, Roland Gack, Martina Schuh, Reinhard Knieß, Regina Popp, Dero Omar, Maja Fischels, Paul Steinruck, Nikola Bartsch, Ersatzkandidaten: Klaus Rose, Herbert Eckhardt.