"Wir haben den Hunger satt!" - das rufen knapp eine Milliarde Menschen der Erde laut heraus, die dauerhaft unterernährt sind. Unter diesen Ausruf hat das Hilfswerk Misereor seine diesjährige Fastenaktion gestellt und unterstützt dadurch Projekte im Niger, Paraguay und auch Bangladesch. Dieser Ruf bleibt in Ebern nicht unerhört. Mit den beiden Kirchengemeinden hat der Verein "Eine Welt Ebern" am Dienstag zu einem Infoabend über das Land Bangladesch eingeladen. Bischof Theotonius Gomes, der zurzeit für die Misereor-Fastenaktion Deutschland bereist, berichtete über seine Heimat.

Reise durch die deutschen Bistümer

Auf dem Programm der Gästereise des bengalischen Bischofs Theotonius Gomes stand neben Aachen, Trier und Leipzig auch Ebern. Und das nicht ganz ohne Zufall.