Hereinspaziert hieß es für die Mitglieder des Bauausschusses am Mittwochabend. Obgleich der Zielgruppe längst entwachsen, schauten sie sich im neuen offenen Jugendtreff der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in der einstigen Hausmeisterwohnung an der Mittelschule um. Und die Betreuer dort nahmen sie mit offenen Armen auf.

Nicht anders der neue Leiter des städtischen Bauhofes, Christian Raehse, der sich dem Kollegium vorstellte. Um zugige Türen ging's nach der unterkühlten Kreistagssitzung am Montag in der Frauengrundhalle, was Bürgermeister Robert Herrmann (CSU) "schon peinlich, unter welchen ungünstigen Bedingungen der Kreistag da tagen musste", fand.

Das Stadtoberhaupt räumte ein, dass die Heizung "einfach einen Tag zu spät hochgefahren wurde". Außerdem reichen dazu die Heizkörper nicht aus, sondern hätte die Lüftung zum Einsatz kommen müssen.