Der Bayerische Staatsminister der Justiz, Georg Eisenreich (CSU), hat den bisherigen Direktor des Amtsgerichts Hof, Reiner Chwoyka, mit Wirkung vom 16. November 2019 zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Bamberg ernannt.

Der in Rothenburg ob der Tauber geborene Reiner Chwoyka (60 Jahre) begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Uni Würzburg im Oktober 1989 als Richter auf Probe am Landgericht Hof. In den Folgejahren war er an der Staatsanwaltschaft Hof tätig, bis er 1994 wieder an das Landgericht Hof zurückkehrte. Mit Wirkung vom 1. Mai 2003 wurde Chwoyka zum Staatsanwalt als Gruppenleiter ernannt. Sein weiterer Berufs-weg führte ihn am 1. Januar 2008 nach Wunsiedel, wo er als Direktor des Amtsgerichts erste Erfahrungen mit der Führung eines Gerichts sammelte. Ab 16. September 2010 stand er dem Amtsgericht Hof vor.

Chwoyka wird der Pressemitteilung zufolge den Vorsitz des 8. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Bamberg übernehmen, der insbesondere für Streitigkeiten aus Bank- und Finanzgeschäften zuständig ist. Über seinen Nachfolger in Hof ist noch nicht entschieden. red