Im Tischtenniskreis Kronach bleiben beim Kampf um den Aufstieg die Herren der SG Neuses (2. Kreisliga), des TSV Windheim III (3. Kreisliga West) und des TV Marienroth II (4. Kreisliga) im Rennen.


Herren

1. Kreisliga: Ein leichtes Spiel hatte Tabellenführer FC Nordhalben, da der SV Fischbach nur mit fünf Akteuren antrat, von denen außerdem nur zwei zum Stammsextett gehörten (9:0). Den Ehrenpunkt hatte Günter Müller auf den Schläger, doch scheiterte er nach der 2:0-Satzführung im fünften Satz mit 10:12 an Gerd Hornfeck. Einen deutlichen Sieg (9:2) verbuchte auch der TTC Au II gegen den TTC Wallenfels.
2. Kreisliga: Keine Probleme hatte die SG Neuses, die noch auf einen Aufstiegsplatz schielt, gegen den SV Nurn (9:1). Der SV Hummendorf II lag gegen den SC Haßlach mehrmals zurück, schaffte aber nach dem 6:8 noch das Unentschieden zum 8:8. Der TSV Ebersdorf befand sich gegen den TV Marienroth zwar mit 2:3 im Rückstand, gab dann aber nur noch zwei Einzel ab (9:5)
3. Kreisliga West: Seiner Favoritenrolle wurde der um die Meisterschaft mitspielende TSV Windheim III gegen den SV Rothenkirchen II vollauf gerecht (9:4). Die Misserfolgsserie des ASV Kleintettau II reist einfach nicht ab (2:9 gegen den ATSV Reichenbach II).
3. Kreisliga Ost: Im Duell zweier Tabellennachbarn feierte der TSV Steinberg II gegen fünf Spieler des SV Fischbach III einen deutlichen 9:3-Heimsieg. Die zweite Vertretung aus Fischbach ließ dagegen beim 9:3-Erfolg beim SV Hummendorf III nicht viel anbrennen.
4. Kreisliga: Titelanwärter FC Wacker Haig II trumpfte gegen Neuses III auf (9:0). Mit dem gleichen Kantersieg wartete der SV Langenau II beim TTC Wallenfels III auf. Langenau II und der TV Marienroth II bewerben sich um den zweiten Platz, der auch zum Aufstieg berechtigt (siehe Spiel der Woche).
4. Kreisliga (4er): Weiter auf Meisterkurs befindet sich der TVE Gehülz I (8:1 gegen TTC Brauersdorf II). Auch die zweite Mannschaft aus Gehülz war erfolgreich (8:5 gegen TSV Stockheim III). In einem Derby lag der SC Rennsteig gegen den TSV Teuschnitz V zwar mit 4:3 vorne, doch dann gelang nur noch dem unbezwungen gebliebenen Dietmar Zipfel ein Einzelsieg (5:8).


Damen

1. Kreisliga: Seine Siegesserie setzte der noch mit "weißer Weste" dastehende TV Marienroth I bei der TS Kronach III fort (8:1). Mit dem gleichen Ergebnis wurde die "Dritte" aus Marienroth vom TSV Ludwigsstadt in die Schranken gewiesen. Bis zum 4:4 befanden sich der ATSV Reichenbach und der DJK/SV Neufang auf Augenhöhe. Doch dann legte Reichenbach einen Zahn zu und siegte mit 8:5. hf